Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 17. Dezember 2017, 05:24 Uhr

Linz: 1°C Ort wählen »
 
Sonntag, 17. Dezember 2017, 05:24 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Schon wieder Drogen im Darknet bestellt: Kirchdorfer (24) verhaftet

KIRCHDORF. Weil er erneut Drogen im Darknet bestellt hatte, obwohl gegen ihn bereits ein einschlägiges Verfahren lief, ist ein 24-Jähriger aus dem Bezirk Kirchdorf am Donnerstag verhaftet.

Hacker with laptop initiating cyber attack,a

Symbolfoto: Colourbox Bild:

Bereits im Februar hatte bei dem Notstandshilfe-Empfänger eine Hausdurchsuchung stattgefunden. Denn die Zollfahndung Wien hatte ein aus Holland abgeschicktes Paket voll mit Heroin abgefangen, das an den Kirchdorfer adressiert war. Bei der Durchsuchung wurden aber nur geringe Mengen Heroin sichergestellt, sodass eine Anzeige auf freiem Fuß erfolgte. Zudem war er damals geständig, Drogen aus dem Darknet auch an Bekannte weiterverkauft zu haben. 

Doch vor vier Tagen wurde eine weitere Briefsendung mit 107 Gramm Amphetaminen abgefangen, die an den Beschuldigten adressiert war. Neuerlich wurde eine Hausdurchsuchung vollzogen, erneut bestand der Verdacht, dass der 24-Jährige einen Teil der Drogen weiterverkaufen wollte. Mit den Gewinnen soll sich der Mann seinen Lebensunterhalt finanziert haben. Er wurde am Donnerstag in die Justizanstalt Garsten eingeliefert.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at 11. August 2017 - 14:58 Uhr
Mehr Oberösterreich

Suchtgiftring in Asylwerberheim ausgehoben 

Nach langwierigen Erhebungen hat die Suchtmittelermittlungsgruppe der Polizei Kirchdorf an der Krems ...

Autofahrer gingen nach Unfall aufeinander los

EFERDING. Ein Auffahrunfall in Eferding hat am Freitagnachmittag mit mehreren Faustschlägen geendet

Herrenloser Koffer löste Großeinsatz der Polizei aus

BAD GOISERN. Zu einem Großeinsatz der Polizei kam es am Freitagmittag in einem Lebensmittelmarkt in Bad ...

"Papa, ist Mama im Himmel?"

LEOPOLDSCHLAG. OÖN-Christkindl hilft vor Weihnachten: Krebserkrankung nahm Theo (2) die Mama.

"Unbefriedigend, risikoreich": Der IT-Stau im Linzer Rathaus

LINZ. Weil die IT-Gesellschaft der Stadt externe Projekte wie die Uniklinik betreut, stocken EDV-Projekte ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!