Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 16. Jänner 2018, 16:54 Uhr

Linz: 1°C Ort wählen »
 
Dienstag, 16. Jänner 2018, 16:54 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Schock vor Landjugend-Fest: Unfall mit sieben Verletzten

TUMELTSHAM. Glück im Unglück für die Insassen eines Kleinbusses: Bis auf eine junge Frau mit Beinbruch konnten alle das Spital verlassen.

Schock vor Landjugend-Fest Unfall mit sieben Verletzten

Die Feuerwehr hat den total beschädigten Bus abtransportiert. Bild: Lauber

Fast am Ziel war die Landjugendgruppe aus Sattledt, als der Unfall passierte. Mit zwei Kleinbussen war die Gruppe zur "Langen Nacht der Landjugend" unterwegs – früh dran, weil sie auch eine Auszeichnung abholen wollte. Doch der Lenker des zweiten Busses übersah beim Einbiegen von der Bundesstraße nach Ried ein entgegenkommendes Fahrzeug. Dessen Lenker konnte trotz Ausweichmanöver den Zusammenstoß nicht verhindern.

Die 22-jährige Beifahrerin wurde im Bus, den die Landjugend gemietet hatte, eingeklemmt. Sie wurde von der Feuerwehr mittels Bergeschere befreit. Sechs der neun Insassen seien verletzt worden, berichtet Johannes Hellwagner, Einsatzleiter der Feuerwehr Eschlried. Auch der Lenker des Unfallfahrzeuges wurde laut Polizeiangaben verletzt. Drei Verletzte mussten ins Krankenhaus Ried eingeliefert werden. Die Frau, die eingeklemmt war, habe gebrochene Beine, sagt Lea Deixler, Leiterin der Landjugend-Ortsgruppe Sattledt. Eine kleine Abordnung habe dann noch den Preis abgeholt.

"Wir haben vom Unfall gehört. Ich wünsche allen Verletzten gute Besserung, auch der Person, die sich beim Tanzen auf dem Ball einen Knöchel gebrochen hat. Auf ein baldiges Wiedersehen", sagt Landjugend-Landesleiter David Greifeneder im OÖNachrichten Gespräch. Rund 2000 Besucher waren bei der Langen Nacht der Landjugend in Ried.

Video: Busse stießen auf Kreuzung zusammen

 

Lange Nacht der Landjugend und Auszeichnungen

 

  • Der 22. Landjugendkongress, die Landesvollversammlung und die Lange Nacht der Landjungen fanden am 6. Jänner in den Rieder Messehallen statt. Dabei wurden auch Auszeichnungen überreicht:
  • Die aktivste Gruppe ist die Ortsgruppe Eberstalzell.
  • Den Landjugend-Kreisel für das beste Projekt erhielt der Bezirksvorstand der Landjugend Braunau.
  • Projekte folgender Landjugendgruppen wurden mit Gold prämiert: Nußbach (Bezirk Kirchdorf), Gilgenberg (Braunau), Bezirk Braunau, Ried/Katsdorf, Bezirk Perg.
  • Auch die Landjugendgruppe aus Sattledt war mit 18 Personen in zwei Kleinbussen zur Großveranstaltung unterwegs, einer davon hatte einen Unfall. Eine kleine Abordnung konnte aber doch die silberne Auszeichnung entgegennehmen.
Kommentare anzeigen »
Artikel Monika Raschhofer 08. Januar 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Oberösterreich

1-Stern-Bewertung auf Google: Händler schickte Klagsdrohung

PASCHING. Sporthändler ließ seinen Anwalt wegen der niedrigen Wertung einen Unterlassungsanspruch verschicken.

Prozess: Bluttat war "Tiefpunkt" einer Gewaltehe

LINZ. Ein 37-jähriger Afghane muss sich heute vor dem Landesgericht Linz verantworten.

Stelzer: "Stehe hundertprozentig zu Hiegelsberger"

LINZ. Der Landeshauptmann verteidigt seinen VP-Parteikollegen gegen Rücktrittsaufforderung der SPÖ nach ...

Baustelle! Ab heute rollen die Pendler mit Tempo 60 über die Autobahnbrücke

LINZ. Bauarbeiten für die Bypässe zur Donaubrücke in Linz sind ab sofort sicht- wie spürbar.

Zwei Verletzte bei Unfall mit Alko-Lenker

HOFKIRCHEN/MÜHLKREIS. Als ein Alko-Lenker in Hofkirchen im Mühlviertel am Dienstag Früh von einer Straße ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!