Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 25. Februar 2018, 08:55 Uhr

Linz: -8°C Ort wählen »
 
Sonntag, 25. Februar 2018, 08:55 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Sabine Starmayr: Diese Fotografin ist im Bilde

Die Wilheringerin Sabine Starmayr ist neue Landesinnungsmeisterin der Berufsfotografen.

Sabine Starmayr   Bild: (Starmayr)

Liebe auf den ersten Blick war es keine. Mehr durch Zufall kam die gebürtige Linzerin Sabine Starmayr zu ihrer Lehrstelle als Porträtfotografin. Eigentlich wollte sie Goldschmiedin werden. "Fotografie war für mich immer mit Hollywood verbunden und ich war der Meinung, dass es in Österreich damit nicht klappen würde", erzählt die selbstständige Fotografin, die sich unter anderem auf Business Branding Portraits und Glamourfotografie spezialisiert hat.

Mit der Lehrstelle entdeckte sie schnell die Leidenschaft für das Handwerk der Fotografie. Als erste weibliche Innungsmeisterin übernahm Starmayr am 1. Juli den Vorsitz der Landesinnung der oberösterreichischen Berufsfotografen in der WKOÖ. "Ich fühle mich geehrt, dieses Amt ausfüllen zu dürfen. Besonders als Frau sollte man nicht zögern, bei solchen Gelegenheiten zuzugreifen", sagt die 48-Jährige, die seit 2014 Ausschussmitglied in der Fotografinneninnung und mitunter in dem Netzwerk "Frau in der Wirtschaft" aktiv ist.

Entscheidend für den Erfolg sei jedoch nicht das Geschlecht, sondern das individuelle Engagement. An Vorfreude auf die neue Aufgabe und an Plänen mangele es nicht. "Ich möchte den Stand der Berufsfotografen und dessen Bedeutung im Zeitalter der Digitalität und der Gewerbefreiheit sichtbarer machen. Professionelles Handwerk mit Passion und Herzblut kann nicht durch Handy-Fotografie ersetzt werden", sagt die Organisatorin der Gemeinschaftsausstellung der Berufsfotografen "Menschenbilder OÖ", die derzeit durch das ganze Bundesland tourt.

Starmayr, die seit acht Jahren in einer Partnerschaft lebt, engagiert sich zudem ehrenamtlich, etwa mit ihrem eigenen Charity-Event "Dog Days of Summer". Die Fotografin, die sich selbst als "liebende Hunde-Mami" bezeichnet, unterstützt damit das Linzer Tierheim. Ihre Leidenschaft für das Fotografieren und für Tiere vereint Starmayr mit ihrem zweiten Standbein, dem Schreiben von Fachbüchern, wobei sie sich dem Marketing für Fotografen und der Tierfotografie widmet.

 

Kommentare anzeigen »
Artikel Julia Popovsky 04. Juli 2017 - 00:04 Uhr
Mehr Oberösterreich

Minus 15 Grad: Das Mühlviertel war Oberösterreichs Kältepol

OBERÖSTERREICH. Minus 15,3 Grad wurden in der Nacht auf Sonntag in der Gemeinde Reichenau im Mühlkreis ...

Bankräuber mit fehlendem Finger geschnappt

WELS. Nach nur einem Tag konnte ein verdächtiger 42-Jähriger verhaftet werden.

Skitourengeher verirrten sich im Sengsengebirge - gerettet

KIRCHDORF/KREMS. Zwei Frauen verirrten sich bei einer Skitour auf den Mayrwipfl.

Eiszeit: So kalt wird es in Oberösterreich

LINZ. Die Kältepole des Landes werden in den nächsten Frosttagen im Mühlviertel und im Pyhrn-Priel-Gebiet ...

Ein Mord, der immer noch ein Rätsel ist

LINZ. Vor 30 Jahren wurde Sportredakteur Günther Schädel in Linz erschossen - die OÖN sprachen mit einem ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!