Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 20. September 2014, 11:59 Uhr

Linz: 17°C Ort wählen »
 
Samstag, 20. September 2014, 11:59 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Prozess um Intrige in Verkehrspolizei

LINZ. Wegen Amtsmissbrauchs muss sich ein Polizeibeamter (53) der Landesverkehrsabteilung verantworten. Er soll in einer Polizei-internen Datenbank Informationen über seinen Vorgesetzten Oberst Klaus Scherleitner illegal abgefragt haben.

Prozess um Intrige in Verkehrspolizei

Oberst Klaus Scherleitner wurde Ziel Bild: Weihbold

Das Opfer der mutmaßlichen Intrige ist der stellvertretende Chef der Verkehrspolizei in Oberösterreich. Mit den Infos – es geht um die Schadensabwicklung nach einem Unfall mit einem Polizei-Dienstwagen – soll der Angeklagte anonyme Schreiben gegen seinen Chef verfasst und diese auch an Medien geschickt haben. „Die Suspendierung gegen meinen Mandanten wurde bereits rechtskräftig aufgehoben“, sagt Verteidiger Thomas Bodingbauer von der Kanzlei Gabl-Kogler-Leitner. Der Polizist sagt aus, nicht der Verfasser der anonymen Schreiben gewesen zu sein. Der Prozess wurde gestern vertagt.

Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden

Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
 
/
 

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1? : 


Artikel 01. Dezember 2011 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

21-Jähriger bei Motorradunfall getötet

WALDHAUSEN. Ein Motorradfahrer aus Linz hat am Freitagnachmittag eine Kollision mit einem Baum nicht überlebt.

Betrunkener Zechpreller randalierte auf Tankstelle

GALLNEUKIRCHEN. Einen besonders dreisten Zechpreller hat die Polizei am Freitagnachmittag festgenommen.

Ab Mittwoch wird es wieder wärmer

LINZ. Sonnenanbeter sollten den Samstag noch nutzen, dann folgt ein Wetterumschwung.

Menschen mit Beeinträchtigung warten jahrelang auf Leistungen des Landes

LINZ. Zu wenig Geld für Betreuung im Budget: Betroffene und Angehörige sind zutiefst frustriert.

Strengere Strafen bei Alkoholunfällen

LINZ. Von Justizministerium beauftragte Experten sind für gesetzliche Verschärfungen Nach tödlicher ...
Meistgelesene Artikel   mehr »