Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 21. Oktober 2017, 14:18 Uhr

Reichenau im Mühlkreis: 12°C Ort wählen »
 
Samstag, 21. Oktober 2017, 14:18 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Oberösterreicher sind die besten Nachwuchs-Buchhalter

STEYR. Drei Schüler aus Perg, Wels und Linz haben sich bei einem bundesweiten Wettbewerb durchgesetzt, wo die Fähigkeiten im computerunterstützten Rechnungswesen gefragt waren.

“School Award” für die Gewinnerin in der Einzelwertung Finanzbuchhaltung 5.5 (v.l.): Sonja Trauner (Trauner Verlag), Schülerin Melissa Riezinger von der Berufsschule 3 Wels und BMD-Geschäftsführer Ferdinand Wieser. Bild: Trauner Verlag

Mit der Software von BMD arbeiten bereits mehr als 28.000 Unternehmen in Österreich. Fähigkeiten im Umgang mit dem Programm sind daher am Arbeitsmarkt sehr gefragt. Das wissen auch die österreichischen Bildungseinrichtungen: 12.000 Schüler verwenden die BMD-Software und die dazugehörigen Praxishandbücher vom Trauner Verlag in den Rechnungswesen-Stunden.

Gute Leistungen werden auch belohnt. Die "School Awards" vergaben der Trauner Verlag und BMD heuer zum dritten Mal. Unter 200 Schülern, die bei der Moodle-Prüfung teilgenommen haben, setzten sich ausgerechnet drei Oberösterreicher durch: Clemens Scheuchenpflug von der BHAK Perg, Alexander Schauer von der Berufsschule 6 Linz und Melissa Riezinger von der Berufsschule 3 Wels. 

"Die Schüler aus Oberösterreich schneiden immer sehr gut ab", sagt Sonja Trauner, die den Bereich "Wirtschaft, IT und Recht" leitet. Besonders an die Berufsschule in Wels seien schon mehrere "School Awards" gegangen.

“School Award” für den Gewinner in der Einzelwertung Lohn 5.5 (v.l.): Sonja Trauner (Trauner Verlag), Schüler Alexander Schauer von der Berufsschule 6 Linz und BMD-Geschäftsführer Ferdinand Wieser.

“School Award” für den Gewinner in der Einzelwertung Finanzbuchhaltung NTCS: Schüler Clemens Scheuchenpflug (M.) von der BHAK Perg mit Sonja Trauner (Trauner Verlag) und BMD-Geschäftsführer Ferdinand Wieser.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at 05. Oktober 2017 - 11:42 Uhr
Weitere Themen

Pfleger räumte nach Tod von Pensionistin Wohnung aus

EGGELSBERG. In Eggelsberg (Bezirk Braunau) soll ein 48-jähriger Pflegehelfer aus Rumänien nach dem Tod der ...

Streit in Linzer Altstadt endete mit Bauchstich

LINZ. Einen Messerstich in den Bauch versetzte ein Bursch (19) einem 20-jährigen Linzer nach einem Streit ...

Gegen Auto geprallt: Mopedlenkerin tot - Polizei sucht LKW-Fahrer

ROHRBACH. Nach dem Unfall, bei dem am Freitagnachmittag eine 72-jährige Mofafahrerin aus Haslach bei ...

Pflegeregress: Länder fordern Geld

BLUDENZ. Bund soll 2018 zumindest 200 Millionen statt der zugesagten 100 Millionen Euro zahlen.

Drei Jahre Gefängnis für "Feuerteufel" vom Bindermichl

LINZ. Kellerabteile und Tiefgarage angezündet: Linzer versetzte Nachbarn in Angst und Schrecken.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!