Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 22. Juni 2018, 03:50 Uhr

Linz: 22°C Ort wählen »
 
Freitag, 22. Juni 2018, 03:50 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Ölspur überführte Alkolenker: Mühlviertler versteckte sich im Bordell

FREISTADT. Nach einem Verkehrsunfall in Kefermarkt fuhr ein 30-Jähriger aus Schönau im Mühlkreis am Mittwochabend einfach mit seinem total beschädigten Auto weiter. Eine Ölspur führte zu dem 1,9-Promille-Lenker.

Der Alkolenker fuhr in die Verkehrsleiteinrichtungen beim Kreisverkehr S10 Abfahrt Kefermarkt Bild: Mario Kienberger

Gegen 22.15 Uhr fuhr der 30-Jährige von Linz kommend Richtung Freistadt in Schlangenlinien. In Kefermarkt, an der Gemeindegrenze zu Neumarkt, ereignete sich der Unfall. Das Fahrzeug sowie zahlreiche Verkehrsschilder sind dabei schwer beschädigt worden. „Der Mann dürfte ein paar Runden im Kreisverkehr gedreht haben“, sagt Peter Mair, Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Kefermarkt.

Weiterer Unfall durch Ölspur

Bei dem Unfall dürfte der Diesel-Tank aufgerissen sein. Das hielt den schwer alkoholisierten Mühlviertler aber nicht davon ab, die Weiterfahrt anzutreten.

Eine kilometerlange Ölspur bis zur Linzer Straße in Freistadt war die Folge. Zuvor hatten mehrere Pkw-Lenker bei der Polizei Anzeige erstattet. Gefunden wurde der Fahrerflüchtige durch seine unfreiwillige Beihilfe wenig später in einem Bordell in Freistadt. „Dort hat er sich versteckt“, sagt Mair. Das Unfallwrack hatte er in der Nähe geparkt.

Auf das Konto des Alkolenkers geht noch ein weiterer Autounfall. Eine Pkw-Lenkerin kam wegen der Ölspur ins Rutschen. Ein Unfall mit Sachschaden war die Folge. Die Feuerwehren Kefermarkt und Freistadt sowie die Straßenmeisterei reinigten die Fahrbahn. Nach etwa zwei Stunden war die Ölspur beseitigt. Der 30-Jährige muss nun für den verursachten Schaden sowie für die Reinigung der Fahrbahn aufkommen. „Ich weiß gar nicht, ob er sich noch an den Unfall erinnern konnte, als er am nächsten Tag aufgewacht ist“, sagt Einsatzleiter Mair.

Video: 

Kommentare anzeigen »
Artikel Verena Gabriel 14. September 2017 - 07:25 Uhr
Mehr Oberösterreich

Braucht Linz eine Hängebrücke?

LINZ. Private Investoren wollen in Linz die längste Hängebrücke der Welt bauen. Eine sinnvolle Idee?

Domplatz: Tonnenschwerer Turm stürzte zu Boden

LINZ. Dramatische Szenen spielten sich gestern im Linzer Stadtzentrum ab.

Pfarrer aus Nigeria: Zwischen erstem Schock und Freude an der Aufgabe

LINZ. Nur zwei Männer aus Nigeria werden heuer in der Diözese Linz zu Priestern geweiht: Mittlerweile ...

Brutaler Überfall auf junges Paar: Kannten die Täter ihr Opfer?

WELS. Vier Männer gaben sich als Paketboten aus und läuteten in Wels an Wohnungstür – Die Täter dürften ...

Im Zeichen des Sommers: Feste in Linz und Steyr

LINZ/STEYR. Die OÖN präsentieren Ufern in Urfahr, das Steyrer Stadtfest, das Linzer Herrenstraßenfest und ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!