Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 25. September 2017, 02:42 Uhr

Linz: 13°C Ort wählen »
 
Montag, 25. September 2017, 02:42 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Neuer Nachweis für Freiwillige

LINZ. Einen neuen Nachweis für ehrenamtlich Tätige stellte Sozialminister Alois Stöger (SP) am Montag in Linz vor. Dieser soll die geleisteten Tätigkeiten dokumentieren und den Ehrenamtlichen damit auch im Beruf Vorteile bringen.

Sanitäter Rettung

(Symbolfoto) Bild: (Rotes Kreuz)

Der Nachweis ist ein kleines Büchlein, in dem vermerkt ist, bei welchem Verein ein Ehrenamtlicher tätig ist. Zusätzlich gibt es ein Formular, in dem die Art der Tätigkeit und die Kompetenzen festgehalten sind. Dieses Formular füllt der freiwillige Helfer gemeinsam mit einem Vertreter seines Vereines aus. „Damit werden derartige Tätigkeiten erstmals österreichweit einheitlich dokumentiert“,  sagt Sozialminister Alois Stöger, der diesen Nachweis iniitiert hat. Er soll ab nun in ganz Österreich verwendet werden.

Die Initiative hat zwei Ziele. „Zum einen ist es für Jobbewerber ein großer Vorteil, wenn sie freiwillige Tätigkeiten nachweisen können“, sagt Soziallandesrätin Birgit Gerstorfer (SP). Der zweite Vorteil liege in der Wertschätzung: „Das gemeinsame Dokumentieren der geleisteten Arbeit ist eine Anerkennung des Vereins für den Mitarbeiter“, sagt Nicole Sonnleitner, Leiterin des unabhängigen Freiwilligenzentrums (ULF) in Linz. Ihr Zentrum testet das Produkt bereits seit vier Jahren: „Es wird von den Vereinen sehr gut angenommen“, sagt sie.

Anfordern kann den Nachweis jeder freiwillig Tätige über seinen Verein. Laut Stöger machen alle Vereine mit, von Sozialeinrichtungen bis zur Rettungsorganisationen und Feuerwehren. Insgesamt sind in Österreich zwei Millionen Menschen freiwillig tätig.

Infos gibt es auf www.freiwilligenweb.at

Kommentare anzeigen »
Artikel Herbert Schorn 20. März 2017 - 12:58 Uhr
Weitere Themen

Hellmonsödt gibt grünes Licht für Langlauf-Zentrum

LINZ/HELLMONSÖDT. Baubeginn laut Landesrat Strugl bereits im Frühjahr 2018 möglich.

Organtransport rettete Unfallopfer das Leben

RAINBACH. Polizei brachte abgetrenntes Gelenk ins Spital.

Das Frühfernsehen ist im Mühlviertel zu Gast

LINZ. "Guten Morgen Österreich" live aus St. Georgen, Königswiesen, Pabneukirchen, Bad Kreuzen, Grein.

Sabrina Wiesinger: Weil sie handelte, überlebte ihr Nachbar

Sabrina Wiesinger setzte Wissen aus einem Notfallkurs perfekt in die Tat um.

Neffentrick: Gleich fünf Betrüger sind abgeblitzt

LINZ. Potenzielle Opfer wurden hellhörig und alarmierten die Polizei
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!