Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 24. Februar 2017, 00:31 Uhr

Linz: 14°C Ort wählen »
 
Freitag, 24. Februar 2017, 00:31 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Mühlviertler verunglückte auf eisglatter Straße tödlich

HAGENBERG. Ein 50-jähriger Mühlviertler ist am frühen Dienstagmorgen in seinem Heimatort Hagenberg (Bezirk Freistadt) bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen.

Auf eisglatter Straße tödlich verunglückt

Die Feuerwehr barg das vollkommen deformierte Wrack. Bild: www.fotokerschi.at

Zu dem tödlichen Unfall ist es am Dienstag gegen fünf Uhr früh auf dem Güterweg Veichter im Gemeindegebiet von Hagenberg gekommen. Der ortsansässige Autolenker dürfte auf der eisglatten Fahrbahn die Kontrolle über seinen Audi verloren haben. Zwischen den Ortschaften Veichter und Mahrersdorf geriet der Pkw ins Schleudern, kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum.

Zweiter Unfall nach 15 Minuten

Das Unglück blieb vorerst unbemerkt, bis es rund 15 Minuten später zu einem weiteren Unfall an der selben Stelle kam. Ein rote VW war nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und ebenfalls gegen einen Baum geprallt, verletzt wurde dabei niemand. Als sie den Schaden begutachteten, entdeckten die Beteiligten das Wrack des 50-Jährigen, das in der Böschung hing.  

Unfall Hagenberg

Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Hagenberg im Mühlkreis und Wartberg ob der Aist mussten den leblosen Körper mittels hydraulischem Rettungsgerät aus dem völlig deformierten Wagen bergen. Rettung und Notarzt konnten nichts mehr für den Mühlviertler tun. 

Beiden Fahrzeuge wurden gesichert neben der Fahrbahn abgestellt. Im Einsatz standen die Feuerwehren Hagenberg und Wartberg für 3 Stunden mit gesamt 27 Mann.

Auf eisglatter Straße tödlich verunglückt

Vor allem für die Mitglieder der FF Hagenberg war es ein belastender Einsatz, war doch das Todesopfer ein Kamerad der Feuerwehrleute. 

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at 12. Januar 2016 - 11:35 Uhr
OÖN-TV
Mühlviertler verunglückte tödlich

Mühlviertler verunglückte tödlich

Weitere Themen

Halleluja! Nonne sperrte sich mit Dieb in ihrem Zimmer ein und rief die Polizei

PUPPING. Mit diesem Besucher hatte Schwester Silvia Giuliani am Mittwochnachmittag jedenfalls nicht gerechnet.

10.000 Oberösterreicher engagieren sich in der Flüchtlingshilfe

LINZ. Freiwillige Helfer kritisieren lange Behörden-Verfahren, mangelnde Geldmittel und fehlende ...

Die heilende Hand über den Klöstern

Schwester Michaela Pfeiffer-Vogl ist die erste Frau an der Spitze von Klösterreich

Psychiatrie-Patient nach Verfolgungsjagd von Polizei gestoppt

LINZ. Ein Patient hat am Donnerstag in der Nähe des Neuromed Campus ein Auto entwendet und sich ...

21,3 Grad: Hier war es heute am wärmsten

WEYER. Die Gemeinde Weyer im Bezirk Steyr-Land hält den Oberösterreich-Temperaturrekord des noch jungen ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!