Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 24. April 2017, 23:00 Uhr

Linz: 8°C Ort wählen »
 
Montag, 24. April 2017, 23:00 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Mühlviertler stach nach Streit auf Freundin ein

HELLMONSÖDT. Ein junger Mann hat in Hellmonsödt (Bezirk Urfahr-Umgebung) nach einem heftigen Streit in der Nacht auf Freitag mehrmals auf seine Freundin eingestochen. Die Schülerin wurde schwer am Hals verletzt.

Polizei Polizeiautos Einsatz Blaulicht Unfall Überfall

Symbolbild Bild: Weihbold

Auslöser für die Tat dürfte ein Beziehungsstreit gewesen sein. Der 23-jährige arbeitslose Österreicher, der derzeit eine AMS-Umschulung macht, hatte gegen 02:00 Uhr früh seine 20-jährige Freundin zuerst brutal mit den Fäusten geschlagen, dann ein Küchenmesser genommen und auf sie eingestochen. Die Schülerin erlitt mehrere Stiche im Halsbereich. Es scheint zu einem Gerangel gekommen zu sein, bei dem sich auch der 23-Jährige leicht an der Hand verletzte.

Nachdem der Arbeitslose seine Freundin mit dem Messer attackiert hatte, alarmierte er selbst die Rettung. Kurze Zeit später wurde er in der Wohnung festgenommen. Die junge Frau wurde schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt ins AKH Linz gebracht.

Ihr Freund hat bereits ein Geständnis abgelegt und wird im laufe des Tages in die Justizanstalt Linz eingeliefert. Die Kriminalisten haben Ermittlungen wegen Mordversuchs aufgenommen. Es drohen ihm zehn bis 20 Jahre Haft.

Das Paar lebt zur Untermiete in einem Bauernsacherl im Ortsteil Auedt in Hellmonsödt, Zeugen gibt es keine.

 

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at 17. Februar 2017 - 10:55 Uhr
Weitere Themen

Welser Terror-Befürworter zu einem Jahr Haft verurteilt

WELS. Ein 23-Jähriger ist, weil er unter anderem im Internet den islamistischen Terror befürwortete, von ...

Zugriff! Die Polizei zeigt, was sie kann

LINZ. Die Exekutive übt heute gemeinsam mit anderen Einsatzorganisationen für den Ernstfall.

Trotz Vorwarnung drei Drogen-Lenker bei Fest erwischt

HERZOGSDORF. Polizei zeigte bei Schwerpunkt-Kontrolle weitere 17 Personen wegen Drogen-Besitzes an.

Nach fünftem Brand in Linzer Wohnhaus: „Wir haben Angst“

LINZ. Bereits zum wiederholten Mal binnen drei Wochen musste die Berufsfeuerwehr Linz zu einem Kellerbrand ...

Was verbinden Sie mit dem Urfahrmarkt? Schreiben Sie uns!

LINZ. Am Samstag (29. April) beginnt der Urfahranermarkt. Zum 200.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!