Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 21. Juni 2018, 21:37 Uhr

Linz: 26°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 21. Juni 2018, 21:37 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Mühlviertler stach nach Streit auf Freundin ein

HELLMONSÖDT. Ein junger Mann hat in Hellmonsödt (Bezirk Urfahr-Umgebung) nach einem heftigen Streit in der Nacht auf Freitag mehrmals auf seine Freundin eingestochen. Die Schülerin wurde schwer am Hals verletzt.

Polizei Polizeiautos Einsatz Blaulicht Unfall Überfall

Symbolbild Bild: Weihbold

Auslöser für die Tat dürfte ein Beziehungsstreit gewesen sein. Der 23-jährige arbeitslose Österreicher, der derzeit eine AMS-Umschulung macht, hatte gegen 02:00 Uhr früh seine 20-jährige Freundin zuerst brutal mit den Fäusten geschlagen, dann ein Küchenmesser genommen und auf sie eingestochen. Die Schülerin erlitt mehrere Stiche im Halsbereich. Es scheint zu einem Gerangel gekommen zu sein, bei dem sich auch der 23-Jährige leicht an der Hand verletzte.

Nachdem der Arbeitslose seine Freundin mit dem Messer attackiert hatte, alarmierte er selbst die Rettung. Kurze Zeit später wurde er in der Wohnung festgenommen. Die junge Frau wurde schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt ins AKH Linz gebracht.

Ihr Freund hat bereits ein Geständnis abgelegt und wird im laufe des Tages in die Justizanstalt Linz eingeliefert. Die Kriminalisten haben Ermittlungen wegen Mordversuchs aufgenommen. Es drohen ihm zehn bis 20 Jahre Haft.

Das Paar lebt zur Untermiete in einem Bauernsacherl im Ortsteil Auedt in Hellmonsödt, Zeugen gibt es keine.

 

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at 17. Februar 2017 - 10:55 Uhr
Mehr Oberösterreich

Sommerbeginn brachte die bisher höchsten Temperaturen des Jahres

WIEN. Der Tag des astronomischen Sommerbeginns hat auch die bisher höchsten Temperaturen des Jahres gebracht.

Ausflug nach Hallstatt endete für thailändische Reisegruppe dramatisch

BAD GOISERN. Ein schwer verletzter Buslenker, zehn leicht verletzte Passagiere und eine verletzte ...

Gutachten: Hitlerhaus soll rund 1,2 Millionen Euro wert sein

BRAUNAU. Im Prozess zwischen der ehemaligen Besitzerin des Hitlerhauses in Braunau und der Republik liegen ...

Badende attackiert: Aggressive Schwäne vom Grundlsee müssen ins Tiroler Exil

GRUNDLSEE. Mehrere Badegäste wurden mit Verletzungen ins Spital gebracht - Bürgermeister schritt ein

Räuber verkleideten sich als Paketboten und fesselten Eltern

WELS. Ein besonders brutaler Fall von "Home Invasion" - einem Raubüberfall in der eigenen Wohnung - haben ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!