Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 22. Februar 2018, 07:58 Uhr

Linz: -1°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 22. Februar 2018, 07:58 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Mühlviertler Feuerwehr-Mann (30) verhinderte Vollbrand auf Hof

ALBERNDORF. Der 30-jährige Atemschutzwart Andreas Gstöttenmayr reagierte blitzschnell. Dennoch verendeten eine Katze und ein Hamster.

Brand in Alberndorf

Bild: BFK UU

 

„Es war knapp, zehn Minuten später hätte alles zu brennen begonnen“, sagt Gerhard Gstöttenmayr (58), Kommandant der Feuerwehr Alberndorf (Bezirk Urfahr-Umgebung).
 
 
Sein Sohn Andreas (30), ebenfalls Feuerwehr-Mann, hatte den Brand am benachbarten Bauernhof am Mittwoch gegen 9 Uhr früh als Erster entdeckt. Der ausgebildete Atemschutzwart der Feuerwehr Alberndorf alarmierte sofort seine Kameraden, warnte die Bewohner und schloss alle Türen und Fenster. Mit seiner raschen Reaktion verhinderte er, dass sich das Feuer von der Küche auf den gesamten Hof ausbreitete. „Mein Sohn hat Ruhe bewahrt und alles richtig gemacht, wie man es in der Ausbildung lernt“, sagt Gstöttenmayr stolz.
 
 
Ein defekter Kühlschrank dürfte den Brand ausgelöst haben. Vier Feuerwehren aus Kottingersdorf, Pröselsdorf, Veitsdorf und Alberndorf waren mit 55 Mann im Einsatz. Eine Katze und ein Hamster verendeten an einer Rauchgasvergiftung. „Es war so schwarz, dass wir mit schwerem Atemschutz reingehen mussten – sonst würde man das nicht überleben“, sagt Gstöttenmayr.

Menschen wurden nicht verletzt, auch drei Pferde überstanden den Brand am Hof unbeschadet. Die Wohnung ist unbewohnbar, die Höhe des Sachschadens noch unbekannt.
 
Kommentare anzeigen »
Artikel Von René Laglstorfer 14. Februar 2018 - 16:48 Uhr
Mehr Oberösterreich

Kein Rauchverbot: In Pram wird sogar im Turnsaal wieder gequalmt

PRAM. Bürgermeisterin Zauner (VP) ließ mit Jahresbeginn das Rauchen bei Veranstaltungen in der ...

Warum hochpreisige Medikamente in Österreich regelmäßig knapp werden

LINZ/WIEN. Künstliche Verknappung? Exporte von teuren Arzneimitteln führen dazu, dass sie in Österreich ...

Jeden Tag gibt es drei Einbrüche

LINZ. Präventionstour durch alle 18 Bezirke Oberösterreichs startet.

Falschgeld im "Darknet" verkauft

LINZ. Prozess in Linz gegen 23-Jährigen wurde gestern vertagt.

Anton Wachsenegger: Ein Kriminalist, der keinen Ruhestand kennt

Ex-Polizist Anton Wachsenegger berät Bürger, wie sie Einbrüchen vorbeugen.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!