Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 23. März 2017, 23:07 Uhr

Linz: 6°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 23. März 2017, 23:07 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Mord-Trophäen

Die amerikanischen FBI-Profiler Robert Ressler und John Douglas haben sich 1988 in ihrem Buch „Sexualmord – Verhaltensmuster und Motive“ eingehend mit der Thematik von Trophäen beschäftigt. Die Experten der Kriminalpsychologie fanden in ihren bearbeiteten Fällen einerseits immer wieder, dass der Angreifer Dinge von seinen Opfern behält, um sich an den Mord zu erinnern und möglicherweise später damit seine Gewaltfantasien anzuregen und auszuleben. Dabei handelt es sich meist um „Unorganisierte Täter“.

Andererseits werden Trophäen auch mitgenommen, um sie als „Preis einer erfolgreichen Tat“ zu behalten. Bei dieser Tätergruppe handelt es sich meist um „Organisierte Täter“.

Als Trophäen werden in den meisten Fällen Kleidungsstücke, Schmuck oder Ausweise des Opfers mitgenommen. Allerdings kann es sich auch um Körperteile oder Haare (Kopf- oder Schamhaare) handeln.

„Trophäen sind ein Erinnerungsanker für zumeist schwer gestörte Persönlichkeiten. Diese leben ihre Störung intensiv in der Fantasie und sehr selten in Tathandlungen aus“, sagt dazu die forensische Psychiaterin Heide Kastner aus Linz. „Das Problem ist, dass die Täter ihre Störung dann in ganz isolierte Handlungen fokusieren und der übliche Lebensbereich weitgehend unauffällig gehalten werden kann. Das macht die Betreffenden für die Umwelt oft völlig unscheinbar.“

Kommentare anzeigen »
Artikel 07. Oktober 2008 - 02:26 Uhr
Weitere Themen

Was Sie jetzt im Garten tun sollten

Die Vogerl zwitschern, die Knospen schwellen, und die warmen Sonnenstrahlen locken uns ins Freie.

Innviertler schmuggelten sechs Kilo Cannabis

BRAUNAU/ALTHEIM. Mindestens sechs Kilo Marihuana soll ein Drogenring von Tschechien nach Oberösterreich ...

"Der Anschlag war furchtbar, wir bleiben aber trotzdem hier"

LONDON/GMUNDEN. "Es ist beunruhigend, dass nach den Attentaten in Deutschland und Frankreich nun wieder ...

Kurioses Strafmandat: Am Steuer Trompete gespielt

LINZ/WEIBERN. Wussten Sie, wie viel Strafe man bezahlt, wenn man beim Autofahren Trompete spielt?

Messerattacke in Wels: Anklage wegen Mordversuchs

WELS. Die Staatsanwaltschaft Wels hat Anklage wegen Mordversuchs gegen einen Portugiesen eingebracht, der ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!