Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 25. Februar 2017, 19:07 Uhr

Linz: 4°C Ort wählen »
 
Samstag, 25. Februar 2017, 19:07 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Matratzenauflagen um 1.000 Euro verkauft: Prozess

LINZ. Ein Marktfahrer verkaufte Kräutermatratzenauflagen an Senioren um bis zu 1.000 Euro. Der tatsächliche Wert lag bei 136 Euro.

Betrüger suchen sich gerne ältere Menschen als Opfer aus. Bild: VOLKER WEIHBOLD

Der 46-Jährige soll im Jänner und Februar dreimal - Leonding, Neuhofen an der Krems und Saalfelden - die Matratzenauflagen verkauft haben. Er versuchte sein Glück mit Haustürgeschäften und bei älteren Personen. Die drei Opfer sind zwischen 79 und 87 Jahre alt.

Der Marktfahrer stellte die Auflagen als Qualitätsprodukt einer Kräuterfirma, beziehungsweise einer Weberei dar. So schaffte er es, die Opfern dazu zu verleiten zwischen 1.000 und 500 Euro für die angeblichen Kräutermatratzenauflagen zu bezahlen. Tatsächlich war diese Produkt im Handel um 136 Euro erhältlich.

Der Prozess beginnt um 13.30 Uhr, ein Urteil wird heute erwartet. Die drei Opfer werden als Zeuge aussagen, bei einer Verurteilung wegen gewerbsmäßigen Betrugs erwarten den 46-Jährigen bis zu drei Jahre Haft.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at 15. Februar 2016 - 09:32 Uhr
Weitere Themen

Kinderpornografie: US-Hinweise führten nach Oberösterreich

WIEN/LINZ. Meldungen einer US-Organisation zu Kinderpornografie haben den Ermittlern dabei geholfen, ...

Alkolenker fuhr 93-jährige Linzerin an

LINZ. Mit 1,48 Promille Alkohol im Blut hat sich ein 72-Jähriger am Linzer Südbahnhofmarkt hinter das ...

Österreichs Jugend: Zu viel online, zu wenig Sport

LINZ. Meinungsumfrage: Österreicher sehen Bewegungsdrang von Jugendlichen durch Computer und Handy gefährdet.

Alkolenker floh nach Unfall mit fünf Verletzten

MARIA NEUSTIFT. Wieder hat sich ein Unfall mit Fahrerflucht ereignet: Ein betrunkener Lenker verursachte ...

Heute lacht bei Faschingsumzügen die Sonne

LINZ. In Oberösterreich bleibt es laut Prognosen bis zum Montag trocken.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!