Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 21. Jänner 2017, 01:06 Uhr

Linz: -6°C Ort wählen »
 
Samstag, 21. Jänner 2017, 01:06 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Matratzenauflagen um 1.000 Euro verkauft: Prozess

LINZ. Ein Marktfahrer verkaufte Kräutermatratzenauflagen an Senioren um bis zu 1.000 Euro. Der tatsächliche Wert lag bei 136 Euro.

Betrüger suchen sich gerne ältere Menschen als Opfer aus. Bild: VOLKER WEIHBOLD

Der 46-Jährige soll im Jänner und Februar dreimal - Leonding, Neuhofen an der Krems und Saalfelden - die Matratzenauflagen verkauft haben. Er versuchte sein Glück mit Haustürgeschäften und bei älteren Personen. Die drei Opfer sind zwischen 79 und 87 Jahre alt.

Der Marktfahrer stellte die Auflagen als Qualitätsprodukt einer Kräuterfirma, beziehungsweise einer Weberei dar. So schaffte er es, die Opfern dazu zu verleiten zwischen 1.000 und 500 Euro für die angeblichen Kräutermatratzenauflagen zu bezahlen. Tatsächlich war diese Produkt im Handel um 136 Euro erhältlich.

Der Prozess beginnt um 13.30 Uhr, ein Urteil wird heute erwartet. Die drei Opfer werden als Zeuge aussagen, bei einer Verurteilung wegen gewerbsmäßigen Betrugs erwarten den 46-Jährigen bis zu drei Jahre Haft.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at 15. Februar 2016 - 09:32 Uhr
Weitere Themen

"Und immer wieder aufstehen"

GUNSKIRCHEN. In den sozialen Medien wird Zdravko Ljubas als Held gefeiert.

Asylwerber würgte einen Pfleger im Linzer Neuromed Campus fast zu Tode

LINZ. Der Somalier war nach Störung des Kinderadvents in Oberndorf in der Psychiatrie.

Ordensklinikum Linz vereint Abteilungen

Seit 1. Jänner treten die Spitäler der Elisabethinen und der Barmherzigen Schwestern gemeinsam auf.

City-Ring-Obmann erlitt Herzinfarkt

LINZ. Werner Prödl (71) nach Operation schon wieder auf dem Weg der Besserung.

Euroskills: Ehrung für die siegreichen Lehrlinge

LINZ. Starke Nerven, geschickte Hände und herausragende Fachkenntnisse bewiesen die oberösterreichischen ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!