Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 25. September 2017, 17:04 Uhr

Linz: 18°C Ort wählen »
 
Montag, 25. September 2017, 17:04 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Massiver Felssturz zerstörte Wanderweg am Gosausee

GOSAU. Ein Kubikmeter Fels löste sich Montagnachmittag vom Gosaukamm und zerstörte den darunterliegenden Wanderweg. Es war großes Glück, dass keine Wanderer unterwegs waren.

Ein Teil des Felsens, der auf dem Wanderweg einen Krater hinterließ. Bild: Polizei

Plötzlich krachte es am Vorderen Gosausee. So laut, dass es noch bis weit hinein ins Dachsteinmassiv zu hören war. Ein Kubikmeter großer Fels hatte sich von der Nordostrinne des Strichkogels gelöst und war  mit großer Geschwindigkeit ins Tal gerast. Der massive Brocken schlug auf dem Wanderweg auf und hinterließ einen Krater. Dort, wo noch am Sonntag zahlreiche Wanderer die Umrundung des Sees in Angriff genommen hatten. 

Nur wenige Minuten nach dem ersten "Rumms" donnerte es erneut. Ein weiterer Brocken verabschiedete sich vom Berg und landete kurze Zeit später im See. 

 

Wanderweg gesperrt

Ein Landesgeologe wurde mit dem Polizeihubschrauber an den Vorderen Gosausee geflogen, um die Situation zu beurteilen. Weil die Sicherheit der Wanderer nicht mehr garantiert werden kann und weitere Felsstürze nicht auszuschließen sind, wurde der Weg auf der rechten Seeseite bis auf Weiteres gesperrt. Auch die Schutzhütten unter dem Dachstein wurden informiert. Am Donnerstag soll eine weitere Untersuchung des Geländes stattfinden. 

 

 

 

Kommentare anzeigen »
Artikel Gabriel Egger 19. Juni 2017 - 19:39 Uhr
Weitere Themen

49 Anzeigen wegen mangelhafter Tiertransporte

LINZ. Stephan Hintenaus kontrolliert Tiertransporter auf Oberösterreichs Straßen.

Wanderin brach beim Abstieg von Alm zusammen

BAD ISCHL. Eine 64-Jährige brach bei einer Wanderung in Bad Ischl kurz nach der Hoisnradalm zusammen.

Hellmonsödt gibt grünes Licht für Langlauf-Zentrum

LINZ/HELLMONSÖDT. Baubeginn laut Landesrat Strugl bereits im Frühjahr 2018 möglich.

Organtransport rettete Unfallopfer das Leben

RAINBACH. Polizei brachte abgetrenntes Gelenk ins Spital.

Das Frühfernsehen ist im Mühlviertel zu Gast

LINZ. "Guten Morgen Österreich" live aus St. Georgen, Königswiesen, Pabneukirchen, Bad Kreuzen, Grein.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!