Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 11. Dezember 2017, 19:57 Uhr

Linz: 7°C Ort wählen »
 
Montag, 11. Dezember 2017, 19:57 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Mann in Tarnkleidung bedrohte Passanten

LINZ. Am Donnerstagabend wurde in Linz ein Mann festgenommen. Er war mit Tarnkleidung unterwegs und hantierte mit einer "Soft-Air-Waffe". 

27 Kommentare nachrichten.at 21. April 2017 - 07:48 Uhr
Kommentare zu diesem Artikel
nixisfixws (355) 21.04.2017 20:46 Uhr

Ja, Waffen machen die Welt sicherer, oder? Und "Soft-Waffen" ganz besonders! Diese "Waffenidioten" wissen gar nicht wie schnell sich "Ihre" Sicherheit in das Gegenteil verwandeln kann! Da könnten sie ja gleich eine Wasserpistole nehmen!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
HiPhi (507) 21.04.2017 19:55 Uhr

"...welcher sich der Beschuldigte bei ansichtig werden der Polizei in einem Mülleimer entledigen wollte."

Liebe OÖN, selten so eine umständliche & geschwollene Formulierung gelesen! :-0

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Salzkammergut (3278) 21.04.2017 16:46 Uhr

Solche Depperten gibt es auch in diversen "privaten" Schießstätten wo Tarnanzug und Hirn nicht zusammenpassen nur die Puffn sind echt. Mir ist einmal einer in der freien Wildbahn begegnet, nur ich in Heimatgrün und Jagdlich, und der Trottel Aufmagaziniert in Tarnfarbe und der war nicht Wildern sondern dürfte angewandtes Rambomovie durchlebt haben. Da wird es eng!! Und nebenbei sollte so Psycho auf "Jemanden" mit Ja treffen dann ...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
derbaer (1004) 21.04.2017 12:46 Uhr

Solche "Pfosten" gehen auch gerne an der Donau entlang "marschieren". Sollten vielleicht auch mal überprüft werden. Der eine mit Rauschebart à la Fremdenlegion, der Andere mit Schäfer. Wohl beide mit Minderwertigkeitskomplex ausgestattet?!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Gugelbua (15754) 21.04.2017 10:43 Uhr

Tarnkleidung,
etwa die von den Nibelungen ? grinsen

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Orlando2312 (4251) 21.04.2017 12:48 Uhr
Kyselak.war.hier (1128) 21.04.2017 09:24 Uhr

oh, ein heimatbeschützer...die irrsten sind bei uns "leider" die autochthonen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
tofu (3987) 21.04.2017 17:01 Uhr

Stimmt, denn Islamisten geben sich nicht mit einem Softairspielzeug zufrieden.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Wuchteldrucker (1478) 21.04.2017 11:15 Uhr

Ah geh... "Tarnbekleidungen" tragen also nur Heimatbeschützer... hab gar nicht gewusst, dass Veranstaltungen der Stadtwerkstatt von so vielen Heimatbeschützern besucht werden...

Soviel zu ihrer kleingeistigen Dresscodeschublade.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Honigsammler (4617) 21.04.2017 14:27 Uhr

Hatten sie Glatzen, Bundschuhe und Schlagstöcke?
Hatten sie auch einschlägige Tätowierungen wie der Herr in Ried?
Die Zugehörig dürfte auch in der Blütenstraße klar sein.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Wuchteldrucker (1478) 21.04.2017 14:52 Uhr

Ja mei... steht in dem Artikel was von Glatze, Stiefel und Tätowierung?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
derbaer (1004) 21.04.2017 12:47 Uhr

Hab gar nicht gewusst dass Palästinensertücher zur Tarnung dienen. Naja, bei den Kleinkarierten vielleicht :D

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
SRV (7326) 21.04.2017 11:24 Uhr

Made my day: Linksalternatives Publikum in Tarnkleidung!

Von der Blütenstraße zur Stadtwerkstatt ist es wirklich nicht weit, es kann sich aber nur um eine Wuchtel des einschlägigen Druckers handeln, dort gewesen zu sein...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Wuchteldrucker (1478) 21.04.2017 11:31 Uhr

Dass sie sich in der Szene nicht auskennen haben sie mehr als einmal bewiesen.

Daher wahrscheinlich auch ihre Anfälligkeit für dümmliche Vergleiche.

Auch hier gilt: erst denken dann posten.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
SRV (7326) 21.04.2017 11:44 Uhr
Wuchteldrucker (1478) 21.04.2017 13:18 Uhr

Najo... nicht umsonst ist sie häufiger Sammel- Start- und Schlusspunkt diverser Demonstrationen... mit Teilnehmern aus genau diesen Gruppierungen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
SRV (7326) 21.04.2017 13:34 Uhr

Ja genau, die linkslinke, gewaltbereite, anarchistische Antifa im Kuhdorf
Linz in Tarnkleidung, die - womöglich noch mit Baseballschlägern und Molotowcocktails bewaffnet - gegen friedliche, unschuldige Identioten und schlagende Burschenschaftler losgehen - diese blaune Wuchtel kann wirklich nur einem Hirn entspringen...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Wuchteldrucker (1478) 21.04.2017 14:46 Uhr

... die Übergriffe bei diesen Demos, zuletzt auf den Pkw Haimbuchners, zig Sachbeschädigung usw. sind bekannt.

Da gehen nicht nur harmlose mit, im Fall Haimbuchners wieder eigens eingeladene Deutsche, der dort bekannt hochkarätigen Autonomen. Und solange die Verantwortlichen das dulden, sitzen sie mit im Boot.

Ist aber auch irgendwie logisch... zumindest solange Strache oder Hofer für jeden einzelnen ihrer tausenden Zuschauer verantwortlich gemacht werden...obwohl dort Ausschreitungen nicht zur Tagesordnung zählen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Honigsammler (4617) 21.04.2017 14:58 Uhr

Übergriffe auf euren Bauernbub gab es nicht, sondern nur auf sein Auto.
Von den Deutschen weiß man schon von Bierflaschen und Brandbomben auf Polizisten, von euren Freunden, den Pägiden und die NSU möchte ich dir auch noch in Erinnerung rufen.

Spar dir deine Scheinheiligkeit und friss deine Wuchteln.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
tofu (3987) 21.04.2017 17:04 Uhr

Deiner "Logik" nach ist ein Brandanschlag auf ein Flüchtlingsheim auch in Ordnung. Geht ja gegen das Gebäude und nicht gegen Schutzbedürftige.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Honigsammler (4617) 21.04.2017 20:31 Uhr

Woher sollst du auch lesen können, melden ist einfacher.
Ich zitierte einen Zeitungsbericht, wonach Pägida-Demonstranten Brandsätze auf Polizisten warfen.
DAS sind eure deutschen Freund, ein echtes Vorbild.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Wuchteldrucker (1478) 21.04.2017 16:13 Uhr

Schon alleine ihre Rhetorik ist entlarvend.

Übrigens saßen Haimbuchner und Gattin im Auto als "das Auto" vom linksextremen Mob attackiert wurde.

Ihr kläglicher Versuch der Schönrederei ist symptomatisch für die Duldung von Straftaten bei Veranstaltungen linker Organisationen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
SRV (7326) 21.04.2017 21:16 Uhr

Wuchtel, ich war zufällig Augenzeuge: Etwa 5 "Deppade" haben auf den schwarzen Audi hingetreten und auf die Karosserie eingeschlagen, was absolut nicht in Ordnung ist und auch gerechtfertigterweise strafrechtlich verfolgt werden muss, aber mehr war nicht...

"Mimimimi, wir sind die neuen Juden",'ist aber jedenfalls völlig unangebracht...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Honigsammler (4617) 21.04.2017 20:22 Uhr

Deine Angriffigkeit und Untergriffigkeit lässt einen Hardcore-Blauen vermuten, mit einschlägigen Erfahrungen der rechten Scene.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Strachelos (4571) 21.04.2017 11:42 Uhr
2good4U (8273) 21.04.2017 09:09 Uhr

"Er gab an, dass er aus Dummheit mit der Waffe umherging."

Klingt durchaus plausibel, schützt aber nicht vor einer Strafe.
Das Erkennen der eigenen Dummheit könnte ja der erste Schritt zur Besserung sein (hoffen darf man ja noch).

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 24 - 4? 

Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!