Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 23. August 2017, 17:59 Uhr

Linz: 23°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 23. August 2017, 17:59 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Linzer Eisenbahnbrücke soll im Juli bewilligt werden

LINZ. Nun ist Fahrplan für die komplizierten Behördenverfahren zum Neubau der im August abgerissenen Eisenbahnbrücke in Linz fix.

Die neue Donaubrücke Bild: APA/MARC MIMRAM ARCHITECTE

In der ersten Maiwoche 2017 sollen die Wasserrechtsverhandlungen stattfinden, im Juli könnte die Genehmigung erfolgen. „Wir sind optimistisch, dass der Zeitplan hält“, sagt der zuständige Stadtrat Markus Hein (FP).

Derzeit werden die Unterlagen für das Wasser- und Naturschutzrecht geprüft, in der ersten Maiwoche ist die mündliche Verhandlung angesetzt. „Was wir nicht wissen, ist, ob es Einsprüche von Anrainern gibt“, sagt Hein. Er ist aber optimistisch, dass dies nicht passiert. Denn auch bei den Verhandlungen für die geplanten Zusatzbrücken zur Autobahnbrücke habe es keine Einsprüche gegeben. Ist das Wasserrechtsverfahren abgeschlossen, kann das schifffahrtsrechtliche Verfahren durchgeführt werden. Auch am straßenrechtlichen Verfahren wird derzeit gearbeitet

Insgesamt hofft Hain, dass Ende Juli alle Genehmigungen da sind: „Dann könnte wie geplant im Herbst 2017 mit dem Bau begonnen werden.“ Parallel zu den Behördenverfahren werden derzeit die Bauarbeiten ausgeschrieben. Eröffnet werden soll die Brücke im August 2020.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/Schorn 21. Dezember 2016 - 11:06 Uhr
Weitere Themen

Zugunglück in Linz mit fünf Verletzten

LINZ. Zu einem Zugunfall kam es am Mittwoch zu Mittag in Linz: Ein Personenzug stieß auf einer Testfahrt ...

Führerscheinneuling überschlug sich mit Pkw

NIEDERNEUKIRCHEN. Kopfverletzungen hat sich ein erst 17-jähriger Autofahrer bei einem schweren Unfall am ...

Mit 170 km/h durch die 80er Zone: "Muss zur Arbeit"

FRANKENBURG. Sehr eilig hatte es ein 24-jähriger Motorradfahrer am Mittwoch in Frankenburg (Bezirk ...

"Boss" einer Rockerbande im Innviertel festgenommen

SCHÄRDING. Die Polizei hat den selbst ernannten "Präsidenten" einer Rockerbande im Innviertel festgenommen.

Nationalparkdirektor: „Diese Region hat mich geprägt“

LINZ. Der bisherige Nationalparkdirektor Erich Mayrhofer geht Ende des Jahres in Pension, heute ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!