Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 17. Oktober 2017, 19:02 Uhr

Linz: 15°C Ort wählen »
 
Dienstag, 17. Oktober 2017, 19:02 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Linz AG beschließt Budget für U-Bahn

LINZ. Heute wird der Aufsichtsrat der Linz AG einen wichtigen Schritt für ein weiteres U-Bahn-Projekt in der Stadt setzen.

Linz AG beschließt Budget für U-Bahn

Ausschreibung für Planungsarbeiten noch im Juli? Bild: VOLKER WEIHBOLD

Zwei Millionen Euro soll der Aufsichtsrat heute genehmigen. Geld, das in Vorbereitungsarbeiten für eine zusätzliche Nord-Süd-Verbindung in Linz, eine U-Bahn, gesteckt wird.

„Wenn der Aufsichtsrat das Geld genehmigt, können wir noch Ende Juli mit der Ausschreibung für die U-Bahn-Planung beginnen“, sagt Linz-AG-Verkehrschef Walter Rathberger. Welche Strecke soll die U-Bahn vom Mühlkreisbahnhof zum Hauptbahnhof fahren? Wo sollen Haltestellen hinkommen? Wo kann die geplante U-Bahn an die bestehenden Straßenbahn-Linien 1 und 2 angebunden werden? Auch geologische Studien werden ausgeschrieben. Da die geplante U-Bahn (City-S-Bahn) unter der Donau geführt werden soll, sind diese Arbeiten besonders wichtig, um die Baukosten berechnen zu können. Allein die geologischen Studien werden etwa eine Million Euro kosten, sagt Rathberger.

Er rechnet damit, dass im August mit diesen Arbeiten begonnen werden kann. Sie sollen sechs bis acht Monate dauern. Danach kann jederzeit mit den Bauarbeiten für die U-Bahn-Strecke begonnen werden.

„Die Zeit drängt. Verkehrsexperten sagen, dass der öffentliche Verkehr entlang der Landstraße 2015 den Wert der Zumutbarkeit erreicht“, sagt Rathberger.

Kommentare anzeigen »
Artikel Von Andreas Kremsner 03. Juli 2009 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

So lustig sind die Kinder und Enkerl der OÖN-Leser

"Schicken Sie uns Ihre lustigsten Kinder- und Enkerlsprüche" baten wir unsere Leser vor einigen Wochen in ...

Ennser bei Arbeitsunfall schwer verletzt

SANKT GEORGEN AM WALDE. Der 38-jährige Lkw-Fahrer war beim Abkoppeln zwischen Zugmaschine und Anhänger ...

Bei Schießübung im Garten beinahe Passantin getroffen

SCHLÜSSLBERG. Ein 23-Jähriger hatte mit seinem Luftdruckgewehr geschossen.

Radfahrerin in Kreisverkehr von Auto angefahren

SCHLÜSSLBERG. Die 71-Jährige wurde verletzt und mit der Rettung ins Klinikum Wels gebracht.

Neue Gesichter im Nationalrat: Wer es geschafft hat, wer noch zittern muss

LINZ. Etliche Nationalrats-Neulinge sind bereits fix, bei manchen entscheiden die Vorzugsstimmen.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!