Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 21. Juni 2018, 02:52 Uhr

Linz: 21°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 21. Juni 2018, 02:52 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Krankheit und Ihr gutes Recht

RIED. Diskussionsveranstaltung von AK und OÖN am 5. Dezember.

Wer krank wird, geht in den Krankenstand. Das klingt einfach und unkompliziert. Allerdings lauern – je nach Dauer und Schwere der Erkrankung – zahlreiche Fallen, in die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer tappen können.

Was muss ich bei der Krankmeldung beachten? Wie lange bekomme ich die Entgeltfortzahlung? Welche Ansprüche habe ich bei einem Arbeitsunfall oder bei einer Berufskrankheit? Unter welchen Umständen kann ich eine Reha machen oder in Invaliditätspension gehen? Wie kann der berufliche Wiedereinstieg gelingen?

Über diese und viele andere Fragen informieren Experten der Arbeiterkammer Oberösterreich gemeinsam mit den OÖNachrichten bei der Veranstaltung "Vorsicht, Falle! Krankheit und Ihr gutes Recht" am Dienstag, 5. Dezember, um 18 Uhr in der Arbeiterkammer Ried. Die Experten der Arbeiterkammer stehen selbstverständlich auch für Ihre Fragen zur Verfügung.

"Krankheit und Ihr gutes Recht": Arbeiterkammer Ried, Dienstag, 5. Dezember, Beginn 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung unter Tel. 050/6906-4813 oder [email protected] wird gebeten.

Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN 30. November 2017 - 00:04 Uhr
Mehr Oberösterreich

In 110 Metern Höhe über der Donau spazieren

LINZ. Investoren möchten vom Freinberg zum Zoo am Pöstlingberg die längste Fußgänger-Hängebrücke der Welt ...

Wie ein Heidenfeuer zum Fest des Johannes wurde

LINZ. Die Sommersonnenwende und das Brauchtum - ein OÖNachrichten-Blick in die Geschichte.

Badende attackiert: Aggressive Schwäne vom Grundlsee müssen ins Tiroler Exil

GRUNDLSEE. Mehrere Badegäste wurden mit Verletzungen ins Spital gebracht - Bürgermeister schritt ein

Der Linzer bei der Fußball-WM

Der gebürtige Oberösterreicher Mateo Kovacic ist für Kroatien am Ball

Brandverletzungen: Voest-Arbeiter nach schwerem Unfall nach wie vor im Spital

LINZ. Austritt von Schlacke – ein Verletzter wird in München, einer in Wien behandelt.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!