Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 26. September 2017, 23:49 Uhr

Linz: 16°C Ort wählen »
 
Dienstag, 26. September 2017, 23:49 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Komanis stellen erneut Antrag

WIEN/STEYR. Die kosovarische Familie Komani, die bis zu ihrer Abschiebung in Steyr lebte, unternimmt einen erneuten Versuch, in Österreich eine Niederlassungsbewilligung zu erhalten.

August Komani und seine Zwillingstöchter haben am Montag einen entsprechenden Antrag gestellt. Zuständig ist der Wiener Magistrat, da die Familie aufgrund der Erkrankung der Mutter derzeit in der Bundeshauptstadt lebt. Für die Mutter, die sich in stationärer Behandlung befindet, wird versucht, so genannten subsidiären Schutz zu erwirken. Ist eine Besserung des Gesundheitszustandes auf Dauer nicht zu erwarten, kann der Asylgerichtshof eine Abschiebung auf Dauer für unzulässig erklären.

Kommentare anzeigen »
Artikel 10. November 2010 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Wind schlug Tür zu - Zwei Kinder eingesperrt

ANDORF. Statt die vom Wind zugeschlagene Tür zu öffnen, versperrte eine Eineinhalbjährige die Tür.

Banküberfall in Inzersdorf

Eine großangelegte Alarmfahndung mit Polizeihubschrauber läuft in diesen Minuten rund um Inzersdorf ...

Polizei Oberösterreich fährt nun Porsche

LINZ. "Wir brauchen ihn zwar nicht (um Verkehrssünder zu stoppen), aber haben wollten wir ihn trotzdem." ...

Fremder Mann wollte Buben (11) in Auto zerren

WEYER. In Weyer (Gemeinde Steyr-Land) wurde am Montagnachmittag der Albtraum aller Eltern und Kinder wahr: ...

OLG: Strafe für Teilnahme an Kriegs-Massaker erhöht

LINZ. Das Oberlandesgericht (OLG) Linz hat am Dienstag die Strafe für einen mittlerweile eingebürgerten ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!