Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 24. Juli 2017, 00:54 Uhr

Linz: 20°C Ort wählen »
 
Montag, 24. Juli 2017, 00:54 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Komanis stellen erneut Antrag

WIEN/STEYR. Die kosovarische Familie Komani, die bis zu ihrer Abschiebung in Steyr lebte, unternimmt einen erneuten Versuch, in Österreich eine Niederlassungsbewilligung zu erhalten.

August Komani und seine Zwillingstöchter haben am Montag einen entsprechenden Antrag gestellt. Zuständig ist der Wiener Magistrat, da die Familie aufgrund der Erkrankung der Mutter derzeit in der Bundeshauptstadt lebt. Für die Mutter, die sich in stationärer Behandlung befindet, wird versucht, so genannten subsidiären Schutz zu erwirken. Ist eine Besserung des Gesundheitszustandes auf Dauer nicht zu erwarten, kann der Asylgerichtshof eine Abschiebung auf Dauer für unzulässig erklären.

Kommentare anzeigen »
Artikel 10. November 2010 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

"Die Erweiterung ist für mich ein Muss"

REICHRAMING. Direktor Erich Mayrhofer hat ein verhindertes Kraftwerk in ein Welt-Naturerbe verwandelt.

Mehr Bewerber: Heer stellt Container vor der Welser Hessenkaserne auf

WELS. Zahl der Freiwilligenmeldungen steigt – für Aufnahmetests kommen jetzt 49 Container.

Drama vor Geburtstagsfest: Bergsteiger (29) stürzte auf Spitzmauer in den Tod

WINDISCHGARSTEN. Der erfahrene Alpinist wurde gestern Mittag aus einer Rinne in der Ostwand geborgen.

Schock und Trauer nach Tod von Felix

FRANKING, BRAUNAU. 19-jähriger Braunauer wurde auf Heimweg von Dorffest von einem 18-Jährigen angefahren ...

Juwelier-Raub: Hinterließ ein Täter Blutspuren?

LINZ. Zeugen des Überfalls berichten, dass sich einer der Täter geschnitten hat, als er die Vitrinen ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!