Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 23. Juni 2018, 04:46 Uhr

Linz: 10°C Ort wählen »
 
Samstag, 23. Juni 2018, 04:46 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Kinder in Stadl-Paura mit Ast geschlagen und verletzt - Täter gesucht

STADL-PAURA. Die Polizei sucht einen jungen Mann, der am Dienstagnachmittag in Stadl-Paura (Bezirk Wels-Land) zwei Buben im Alter von 12 und 13 Jahren mit einem Ast gejagt, geschlagen und erheblich verletzt hat.

Polizei

(Symbolfoto) Bild: APA

Die Tat ereignete sich gegen 16.15 Uhr beim Fitness-Parcous in der Gemeinde. Die beiden Brüder Ismael (12) und Muslim (13) aus Stadl-Traun spielten und trainierten gerade dort, als sie von einem offenbar betrunkenen Mann angepöbelt wurden. Beide Kinder verließen daraufhin das Gelände. Der Mann, der zwischen 20 und 25 Jahre alt sein soll, ließ aber nicht locker. Wie die Polizei Oberösterreich berichtet, rannte er den Buben aus Tschetschenien hinterher. Den älteren Bruder, der auf der Flucht gestürzt sein soll, erwischte er. 

Dann geschah Unglaubliches: Der Unbekannte griff sich einen Ast und schlug damit mehrmals gegen den Kopf des Buben. Der 13-Jährige wurde dabei erheblich verletzt. Erst, als es dem 12-Jährigen gelang, seinen älteren Bruder von dem rabiaten Mann wegzuziehen, konnten die beiden flüchten.

Wer hat den Vorfall beobachtet? Die Polizei Lambach bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 059 133 4183.

Beschreibung des Täters:

Der Täter war etwa 20 bis 25 Jahre alt, ca. 180 cm bis 185 cm groß, schlankes Gesicht, normale Statur, bekleidet mit schwarzer Kapuzen-Jacke ohne Ärmel, kein Unterleibchen oder Pullover darunter, blaue Jeans-Hose. Er trug keinen Bart und war offensichtlich zu Fuß unterwegs.

Der Vater der Buben veröffentlichte auf Facebook einen Hilferuf, der bereits mehr als 4000 Mal geteilt wurde. 

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at 07. März 2018 - 16:47 Uhr
Mehr Oberösterreich

"Diese OÖN-Initiative hat viele wachgerüttelt"

LINZ. Die Aktion "Retten wir die Bienen" war gestern bei der Eröffnung des Imkerfestes in Linz großes Thema.

Riesenglück für Dom-Arbeiter: "Da hatte der ganz oben seine Hände im Spiel"

LINZ. So erlebte Erich Wyklicky die dramatischen Augenblicke des Turm-Absturzes am Domplatz.

Nikolaus Wiplinger: Ein Sir der alten Schule

Es muss ein ganz besonderes familiäres Biotop gewesen sein, in das 1937 den Mühlviertler Eheleuten ...

Trotz Trockenheit sprießen die Erdäpfel

LINZ. Trockenes Wetter hat zwar auch Knollenfrüchten zugesetzt – die Katastrophe blieb aber aus.

Auf zum Ufern in Urfahr und zum Stadtfest in Steyr

LINZ/STEYR. Feiern Sie mit den OÖNachrichten ein Traum-Wochenende.
Meistgelesen   mehr »
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!