Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 14. Dezember 2017, 22:00 Uhr

Linz: 1°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 14. Dezember 2017, 22:00 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Jugendliche brachen mehrmals in Wohnhaus ein

BURGKIRCHEN. Im Bezirk Braunau ist eine Einbruchsserie in ein unbewohntes Haus sowie ein landwirtschaftliches Nebengebäude geklärt worden.

Polizei

(Symbolfoto) Bild: APA

Zwischen 26. und 30. September wurden bei dem Anwesen in Burgkirchen drei Einbrüche registriert. Die Polizei forschte nun drei Jugendliche aus dem Innviertel als Täter aus. Sie waren von einer Überwachungskamera fotografiert worden.

Die Burschen im Alter von 15 und 16 Jahren hatten das Wohnhaus komplett durchsucht und verwüstet. Beim ersten Mal brachen sie eine Teergewebeplatte der Fassade auf, um in das landwirtschaftliche Gebäude zu gelangen. Sie starteten einen Traktor und fuhren damit rückwärts gegen die Wand. Als die Jugendlichen zum dritten Mal in Folge kamen, lieferte eine Außenkamera Bilder der Täter. Die drei Burschen wurden angezeigt, sie haben einen Schaden von mehreren tausend Euro verursacht, teilte die Polizei mit.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 07. Oktober 2017 - 10:33 Uhr
Mehr Oberösterreich

BH-Mitarbeiter soll 100.000 Euro abgezweigt haben

EFERDING/GRIESKIRCHEN. Über einen möglichen Fall von Veruntreuung berichten die Bezirkshauptmannschaften ...

Linzer bestahl seinen Onkel und verprasste Geld im Bordell

LINZ. Ein Linzer räumte mit einem Komplizen seinem 73-Jährigen Onkel die Wohnung aus.

Lawinenlagebericht ab Neujahr wieder am Vorabend

LINZ. Ein Weihnachtsgeschenk für alle Wintersportler in Oberösterreich: Im neuen Jahr kann der ...

Nach Chlorgas-Unfall in Aschach noch zwei Menschen im Spital

ASCHACH. Nach dem Chlorgas-Austritt im Agrana-Werk in Aschach/Donau, bei dem 37 Personen verletzt wurden, ...

Unfälle bei Autobahnauffahrt Asten lösten Stau aus

ASTEN. Drei Personen wurden am Donnerstagmorgen bei Unfällen bei der Autobahnauffahrt Asten-St.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!