Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 21. Oktober 2017, 17:52 Uhr

Reichenau im Mühlkreis: 13°C Ort wählen »
 
Samstag, 21. Oktober 2017, 17:52 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Jetzt wird's mal wieder richtig Sommer

OBERÖSTERREICH. Die Oberösterreicher brauchen in den kommenden Tagen keine große Reise. Der Sommer erlaubt sich über das Wochenende hinaus kaum Schönheitsfehler.

     Bild: Weihbold

Temperaturen bis zu 33 Grad, keine Wolke, die den Himmel verdunkelt und sich auf die Erde entleert, und die große Wahrscheinlichkeit, dass sich dieser sonnige Umstand bis weit in die kommende Woche hinein nicht verändern wird. Klingt nach Sommer. Ist es auch!

"Wir können uns die gesamte Woche über eine Hochdruckphase freuen", sagt Alexander Ohms, Metereologe bei der ZAMG. Stabiles Sommerwetter werde in Oberösterreich heimisch, Schönheitsfehler gebe es kaum. "Lokale Wärmegewitter sind nicht auszuschließen, sind aber eher auf das Bergland beschränkt".

Bereits morgen klettert das Thermometer auf 28 bis 33 Grad Celsius, dazu azurblauer Himmel und angenehme Wassertemperaturen in den Freibädern. 

Der Mittwoch versteckt sich anfangs hinter Quellwolken, zeigt sich dann aber bei 26 bis 31 Grad wieder von seiner besten Seite. Im Böhmerwald und im südlichen Bergland steigt die Gewittergefahr etwas an. 

Mit bis zu 32 Grad stellt der Donnerstag seinen Vorgänger in den Schatten. Schatten gibt es am Freitag kaum, die Temperaturen steigen erneut: 29 bis 33 Grad.

Nicht alle sind glücklich

Im Osten Österreichs werde sogar eine Hitzeperiode erwartet. Hier sind bis zu 35 Grad möglich. "Der Juni präsentiert sich derzeit so heiß, wie es der Juli sein sollte", sagt Ohms. Das macht aber nicht alle glücklich. "Besonders die Bauern aus dem Mühlviertel hoffen endlich wieder auf Regen". Dort werden wegen der Trockenheit langsam die Wiesen braun. Eine Änderung ist aber derzeit nicht in Sicht: "Auch nächste Woche sieht es nicht nach Abkühlung aus", sagt Ohms.

Bleibt zu hoffen, dass der Sommer dann nicht ausgerechnet zu Ferienbeginn streikt. 

Kommentare anzeigen »
Artikel Gabriel Egger 19. Juni 2017 - 16:29 Uhr
Weitere Themen

Steinschlag: Bergsteigerin erlitt schwere Kopfverletzungen

SPITAL AM PYHRN. Am Großen Pyhrgas (2.244 Meter) an der oberösterreichisch-steirischen Landesgrenze ist am ...

Streit in Linzer Altstadt: Bauchstich nach Rempler

LINZ. Ein Rempler in einem Linzer Altstadt-Lokal dürfte Auslöser dafür gewesen sein, dass in der Nacht auf ...

Pfleger räumte nach Tod von Pensionistin Wohnung aus

EGGELSBERG. In Eggelsberg (Bezirk Braunau) soll ein 48-jähriger Pflegehelfer aus Rumänien nach dem Tod der ...

Gegen Auto geprallt: Mopedlenkerin tot - Polizei sucht LKW-Fahrer

ROHRBACH. Nach dem Unfall, bei dem am Freitagnachmittag eine 72-jährige Mofafahrerin aus Haslach bei ...

Pflegeregress: Länder fordern Geld

BLUDENZ. Bund soll 2018 zumindest 200 Millionen statt der zugesagten 100 Millionen Euro zahlen.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!