Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 21. November 2017, 01:48 Uhr

Linz: 2°C Ort wählen »
 
Dienstag, 21. November 2017, 01:48 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Innviertler wollte Musik nicht leiser drehen - Polizist verletzt

DORF AN DER PRAM. Weil ein 39-Jähriger aus Dorf an der Pram (Bezirk Schärding) in der Nacht auf Donnerstag die Musik nicht leiser drehen wollte, wurde er festgenommen. Wutentbrannt verletzte der Mann einen Polizisten.

10 Kommentare nachrichten.at 14. September 2017 - 11:50 Uhr
Kommentare zu diesem Artikel
von bajano (94) · 14.09.2017 20:02 Uhr
Dieses Posting entspricht nicht unseren AGB und Forums-Richtlinien und wurde daher gesperrt.
von unbekannt (4) · 14.09.2017 20:25 Uhr
Dieses Posting entspricht nicht unseren AGB und Forums-Richtlinien und wurde daher gesperrt.
von unbekannt (4) · 14.09.2017 18:53 Uhr

Nationalität hin oder her...
Wer sich so dermaßen dämlich benimmt, gehört eh bestraft. Echt...

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von ElimGarak (4784) · 14.09.2017 16:09 Uhr

Na zum Glück kein Mensch mit Migrationshintergrund, sonst wären wir wahlbedingt schon bei 300 Kommentaren. Wenns ein Österreicher macht isses ja nicht so schlimm. Oder doch?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von beisser (5930) · 14.09.2017 16:29 Uhr
von vonWolkenstein (1346) · 14.09.2017 15:55 Uhr

Es vergeht kein Tag, an dem österreichweit nicht ein Polizist im Dienst verletzt wird. Es ist allerhöchste Zeit, dass die sogenannte „Gummiwurst“ wieder zur Anwendung kommt. Der Bund als Dienstgeber der Polizisten agiert grob fahrlässig in Bezug auf den Schutz seiner Dienstnehmer. Ich hoffe, dass der Herr BM für Inneres einmal zu einen gefährlichen Einsatz einbezogen wird, damit er endlich aktiv wird.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von rudolfa.j. (620) · 14.09.2017 14:42 Uhr

Das sind höchst asoziale Mitmenschen

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Bawlo (443) · 14.09.2017 13:56 Uhr

Ja,ja das mit der Lärmerregung in der Nacht wird immer ärger!Gewisse Menschen, die sogenannten Ego Typen,wissen nicht, dass andere schlafen wollen, müssen!!

Besonders bei anderen Religionskreisen nicht unbekannt, kennen die Nachtruhe von 22h bis 6h morgends nicht!

Menschen die in der Nacht aktiv sind, schlafen am Tag, da müssen die meisten Menschen arbeiten,und Kinder in die Schule.....!!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von FreundlicherHinweis (1342) · 14.09.2017 14:50 Uhr

Dorf an der Pram (Einwohnerzahl: 1028) wird also von "anderen Religionskreisen" (akustisch) dominiert? Arg.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von XAddict (14) · 14.09.2017 16:05 Uhr

Jooo... ich stamme aus diesem Ort, ich weiß nicht wie es jetzt ist, aber früher gab es viele Zeugen Jehovas. Aber ob die so laut waren... hmmmm... ^^

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()

Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 20 + 2? 


Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!