Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 20. Juni 2018, 00:20 Uhr

Linz: 21°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 20. Juni 2018, 00:20 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Innviertler wollte Musik nicht leiser drehen - Polizist verletzt

DORF AN DER PRAM. Weil ein 39-Jähriger aus Dorf an der Pram (Bezirk Schärding) in der Nacht auf Donnerstag die Musik nicht leiser drehen wollte, wurde er festgenommen. Wutentbrannt verletzte der Mann einen Polizisten.

Handschellen Festnahme

Symbolfoto Bild: Wodicka

Wegen Lärmerregung mitten in der Nacht war der Innviertler zuvor mehrmals abgemahnt worden. Das tangierte den Ruhestörer offenbar wenig - weshalb ihm Polizisten einen Besuch abstatteten.

Als ein Beamter die Festnahme ausgesprochen hat, sprang der Mann wutentbrannt von seinem Sessel auf und versuchte wild gestikulierend auf die Beamten loszugehen bzw. einzuschlagen.

Da der 39-Jährige der Festnahme heftigen Widerstand zu leisten versuchte, wurde er von einem Polizisten fixiert. Als ihm dieser die Handfesseln anlegen wollte, wehrte sich der 39-Jährige noch heftiger und verletzte den Polizisten dabei am Knie. Über Auftrag der Staatsanwaltschaft Wels wurde der Verdächtige in die Justizanstalt Wels eingeliefert.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at 14. September 2017 - 11:50 Uhr
Mehr Oberösterreich

Erste Wolfssichtung in der Stadt Linz? Die Jäger stellen jetzt Fotofallen auf

LINZ. Der Leiter des Jagdkonsortiums St. Magdalena rät Schafhaltern zu erhöhter Wachsamkeit.

Terrorismus-Prozess gegen Welser Religionslehrer

WELS. Der 43-Jährige soll auf Facebook Inhalte verbreitet haben, die die Organisation Islamischer Staat ...

Das Ende einer Ära beim LASK

Pavao Pervan verließ den Fußball-Bundesligisten nach sieben Jahren.

Wo die Fahrt in den Urlaub am gefährlichsten ist

LINZ. Der Urlaub ist die schönste Zeit des Jahres. Aber nicht jedes Urlaubsziel ist für Autolenker und ...

Der Landeshauptmann als Bayern-Fan

Das trifft sich ja gut, wenn heute die bayerische Regierung zu Gast in Linz ist: Seit Beginn dieser Woche ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!