Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 23. Juni 2017, 05:27 Uhr

Linz: 20°C Ort wählen »
 
Freitag, 23. Juni 2017, 05:27 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

"Ich weiß nicht, was ein Hakenkreuz ist"

LINZ. Zu 14 Monaten bedingt wurde ein 34-jährige Linzerin verurteilt, weil sie auf Facebook nationalsozialistische Inhalte verbreitete. Vor Gericht zeigte sie sich ahnungslos.

Bild: vowe

Das Hakenkreuz? "Noch nie gesehen". Heinrich Himmler?- "Noch nie gehört". Von den Symbolen und Bildern, die eine 34-Jährige von Oktober bis November 2015 auf ihrer öffentlichen Facebook-Seite geteilt hatte, will sie vor dem Linzer Landesgericht nichts mehr wissen. Wenn es nach der Linzerin geht, habe sie überhaupt nie eine Ahnung gehabt, was sie denn da verbreitet. 

Der Frau wurde angelastet, in sozialen Netzwerken wiederholt nationalsozialistische Inhalte gepostet zu haben. Zumindest am 18. November 2015 soll sie auf der öffentlichen Facebook-Seite der NPÖ Wien hetzerisch gegen Muslime aufgetreten sein. Ihr drohten ein bis zehn Jahre Freiheitsstrafe. 

Richter Klaus-Peter Bittmann glaubte der Frau ihre Unwissenheit nicht und verurteilte sie zu 14 Monaten bedingter Haftstrafe. Die Frau, die in der Hooligan-Szene verankert sein soll, muss zusätzlich 960 Euro Strafe bezahlen. 

 

 

Kommentare anzeigen »
Artikel Gabriel Egger 19. Juni 2017 - 20:09 Uhr
Weitere Themen

100 Millionen Euro Dürre-Schäden

LINZ. Landwirte befürchten massive Einbußen bei Sommergetreide, Raps und Mais.

Tolle Knolle reif zur Ernte

LINZ / EFERDING. Bei den Eferdinger Landl-Bauern hat die Heurigen-Ernte schon begonnen.

"Badeschluss" ist abgesagt – Bäderstudie von 2015 wird überarbeitet

LINZ. Nach ursprünglichen Plänen hätte jedes zweite der 144 Freibäder im Land bis zum Jahr 2025 schließen ...

Eisenbahnbrücke: Stelzer und Luger klärten die Details

LINZ. Finanzierungsvertrag unterzeichnet, Errichtungskosten von 83 Millionen Euro.

Mehr Sicherheit? Linzer Ordnungsdienst soll künftig auch in Zivil kontrollieren

LINZ. In Linz erhöhte sich die Zahl der angezeigten Vermögens-, Drogen- und Gewaltdelikte.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!