Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 29. Juni 2017, 02:16 Uhr

Linz: 20°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 29. Juni 2017, 02:16 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

„Großartige Sache für die Teamarbeit“

Alexandra Kutos macht Tempo beim morgigen Businesslauf in Wels

Alexandra Kutos   Bild: VOLKER WEIHBOLD

Sport verbindet! Das beweist der Welser Businessrun, der morgen von den OÖNachrichten präsentiert wird und knapp 3000 Menschen Beine macht. Zum achten Mal findet der 5000-m-Lauf statt, aber erstmals ist das Welser Traditionsunternehmen Trodat-Trotec namensgebender Hauptsponsor.

Die Enkelin des Firmengründers und Stempelerzeugers Walter Just, Alexandra Kutos, kümmert sich in der Geschäftsleitung des 1200-Mitarbeiter-Betriebs um die Konzernkommunikation. Beim Lauf fällt der 47-jährigen Welserin eine andere wichtige Aufgabe zu: Sie wird um 19 Uhr auf dem Messegelände den Startschuss abfeuern.
Freilich wird auch die zweifache Mutter ihre Sportschuhe schnüren. „Allerdings bin ich als Nordic Walkerin dabei – in unserer gemütlicheren Runde“, bleibt sie bescheiden. „Vielleicht laufe ich nächstes Jahr mit.“

Denn die Sponsor-Beziehung zum Welser Running-Team als gastgebenden Verein soll ausdauernd sein. „Wir haben bei Trodat seit Jahren für Mitarbeiter die Aktion ,Bleib g’sund‘ und unterstützten daher immer verschiedene Läufe“, sagt Kutos. Die Folge: Mitarbeiter waren an unterschiedlichen Orten oft als Solo-Sportler am Start.

Das wird sich ändern: „Wir unterstützen nur noch einen Lauf. Für ein Welser Unternehmen liegt der Businessrun natürlich nahe. Es ist eine großartige Sache für die Teamarbeit im Unternehmen.“ Genau das soll das Lauffest fördern – nicht Rekorde, sondern gesunde Bewegung und Kommunikation stehen im Mittelpunkt.

Die Entscheidung war goldrichtig, die Teilnehmerzahl aus dem Hause Trodat-Trotec hat sich auf knapp 80 fast verdoppelt. Eigene Seminare mit Gastgeber Hermann Kaufmann brachten selbst langjährigen Läufern neue Erkenntnisse. „Unsere Mitarbeiter sind hochmotiviert und wollen auch nach dem Businessrun gemeinsam laufen“, freut sich die Geschäftsführerin.

Und damit morgen alle Stempel-Sportler genügend Energie haben, gibt es heute Abend in der Firmenkantine sogar eine Nudelparty.

Kommentare anzeigen »
Artikel Friedrich M. Müller 08. Juni 2017 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

In Scharten ist gut Kirschen essen

SCHARTEN. Glänzende Aussichten: Im Obsthügelland Scharten ist die Kirschenernte in vollem Gang

Von der Suche eines "Spätbekehrten": Mit 57 Jahren zum Priester geweiht

SCHLIERBACH. Pater Markus Zimmermann ist einer von nur zwei Neupriestern in Oberösterreich 2017.

US-Militärkonvois rollen durch Österreich

LINZ. 550 Fahrzeuge auf dem Weg zu internationaler Großübung in Osteuropa.

Eltern bangen um zweijährigen Sohn

PRAM / WEYER. Bub aus Pram nahm aus Garten Reißaus und stürzte in einen Teich. Vater reanimierte ihn.

Ein Ausflug in das Raps-Paradies: Die Ölpressen laufen auf Hochtouren

AISTERSHEIM / ASCHACH. In Oberösterreich wird das "schwarze Gold" in 13 Ölmühlen hergestellt.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!