Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 16. August 2017, 15:18 Uhr

Linz: 23°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 16. August 2017, 15:18 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Extremismus-Vortrag: Staatsanwalt sieht keinen Anlass zu ermitteln

LINZ. Die Staatsanwaltschaft Linz sieht derzeit keinen Anlass, wegen des von FPÖ-Mandatar Roman Haider erwirkten Abbruchs des Extremismusvortrags am Linzer Bundesoberstufenrealgymnasium aktiv zu werden.

Extremismus-Experten Thomas Rammerstorfer referierte am Linzer Bundesoberstufenrealgymnasium (BORG) und wurde mitten im Vortrag unterbrochen. Bild: privat

Es gebe keinen "hinreichenden Anfangsverdacht für eine Straftat, um ein Ermittlungsverfahren einzuleiten", erklärte der Sprecher Philip Christl am Mittwoch.

Gleichzeitig verwies er auf die Anzeigenpflicht der Behörden. Sollte etwa die Schule, das Bundesoberstufenrealgymnasium Honauer Straße, oder der Landesschulrat den Verdacht einer Straftat haben, sprich der Politiker dem Lehrer gedroht haben, sei dies der Staatsanwaltschaft anzuzeigen. Generell verfolge man aber die Entwicklung in der Causa, so Christl. Denn "nichts ist in Stein gemeißelt".

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 15. März 2017 - 16:56 Uhr
Weitere Themen

Fipronil - Weitere Rückholaktion in Oberösterreich angelaufen

LINZ. In Oberösterreich ist eine weitere Rückholaktion von Eierwaren angelaufen, die mit dem Insektengift ...

Frau kassierte Alimente vom falschen Vater - Freispruch

RIED IM INNKREIS. Eine Frau, die jahrelang Alimente (rund 61.000 Euro) für ihre Tochter kassiert hat, ...

Krankenschwester reanimierte in See gestürztes Mädchen

SCHÖRFLING. Badeunfall am Attersee: Ein siebenjähriges Mädchen aus Wien trieb leblos im Wasser.

Diebes-Trio dank Pensionistin geschnappt

OBERWANG. Mit der Bitte um Hilfe nach einer angeblichen "Autopanne" verschafften sich drei Ungarn Zutritt ...

Frau kam beim Aussteigen aus Boot zu Sturz

GMUNDEN. Beim Aussteigen aus einem Segelboot am Traunsee stürzte eine 45-Jährige auf einen hölzernen Steg ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!