Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 24. Mai 2018, 14:18 Uhr

Linz: 23°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 24. Mai 2018, 14:18 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Er hatte die Prominenten vor der Linse

Der Linzer Fotograf Wolfgang Muthspiel feiert heute seinen 75. Geburtstag

lk3-privat

Wolfgang Muthspiel Bild: privat (APA/AFP/GETTY IMAGES/BILL PUGLIA)

Wie viele Fotos er zuhause hat, kann Wolfgang Muthspiel unmöglich sagen. Zehntausende müssen es sein, nach mehr als 50 Jahren als Promi-Fotograf. Seine Laufbahn begann der Linzer, der heute seinen 75. Geburtstag feiert, Anfang der Sechzigerjahre. Beim Bundesheer lernte er den Skifahrer Hugo Nindl kennen, der ihm Größen wie Karl Schranz vorstellte. Die Rennläufer waren damals noch leicht zugänglich: „Man hat sie im Kaffeehaus oder am Bahnhof getroffen, weil viele von ihnen mit dem Zug gefahren sind.“ Von Anfang an, 50 Jahre lang, begleitet er den Skiweltcup. Im Skimuseum in Werfenweng, Salzburg, sind viele seiner Bilder zu sehen.

Ebenso wie Sportler interessierten ihn Künstler. Udo Jürgens hatte er schon vor der Kamera, bevor er wirklich berühmt wurde. Er fotografierte Schlager- und Filmstars der Sechziger und Siebziger wie Peter Kraus, Conny Froboess und Gus Backus, 1695 reiste er zu einem Konzert der Beatles nach München. „Die Leute haben einander fast zertrampelt, Mädchen haben geweint, unglaublich, was dort los war.“
Obwohl Muthspiel betont, nie Prominente gegen ihren Willen „abgeschossen“, besitzt er doch die für einen Paparazzo nötige Portion Frechheit: Als bei einem Helene-Fischer-Konzert keine Profifotografen zugelassen waren, behauptete er einfach, Hobbyknipser zu sein.

Auch die Veränderung der Fotografie hat er miterlebt. Früher entwickelte er seine Schwarzweiß-Bilder selbst in der Dunkelkammer, heute benutzt er eine Digitalkamera. Nur eines hat er nie angefangen: mit dem Handy zu fotografieren.

 

Kommentare anzeigen »
Artikel Luise Walchshofer 17. Juni 2017 - 00:04 Uhr
Mehr Oberösterreich

Sadomaso-Sex für gute Testnoten: Lehrer verurteilt

LINZ. Wegen Amtsmissbrauch ist am Donnerstag in Linz ein Berufsschullehrer verurteilt worden.

Linzer in Niederösterreich tot in Bachbett gefunden

LINZ. Ein 63-Jähriger ist zu Wochenbeginn tot in einem Bachbett in Ybbsitz (Bezirk Amstetten) gefunden worden.

Migräne-Patientin starb an Gehirnblutung - Linzer Ärztin vor Gericht

LINZ. Eine Ärztin, die 2016 eine vermeintliche Migräne-Patientin aus einem Linzer Spital nach Hause ...

16-Jähriger starb nach Sturz mit Mofa

NATTERNBACH. Zu einem tödlichem Verkehrsunfall kam es am Mittwochabend in Natternbach (Bezirk Grieskirchen).

Jugendliche Mopedlenker rasten der Polizei davon

TRAUN. Sechs junge Mopedlenker rasten der Polizei davon und konnten erst später von den Beamten beim ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!