Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 26. Mai 2018, 08:28 Uhr

Linz: 15°C Ort wählen »
 
Samstag, 26. Mai 2018, 08:28 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Drohbriefe verschickt: Vier Opfer binnen zwei Tagen

BRAUNAU. Vier voneinander unabhängige Personen erstatteten am Mittwoch und Donnerstag im Bezirk Braunau Anzeige, dass sie Drohbriefe erhalten hätten. Die mutmaßliche Absenderin kommt aus Bayern und ist in Deutschland amtsbekannt. 

Bild: Weihbold

 

Alle vier Opfer hatten per Post einen Drohbrief erhalten. Als Absenderin war jeweils eine Frau aus Bayern angegeben. Der Text war in allen Fällen völlig ident. Es wurde behauptet, dass die Empfänger eine sexuelle Beziehung mit der Absenderin hätten bzw. haben und dass nun ihre Familien in Gefahr sein. Die vier Opfer kannten die Frau jedoch nicht einmal. 

Bei den Erhebungen gemeinsam mit der Polizei Altötting in Bayern stellte sich heraus, dass gegen die Beschuldigte seit 1991 in mindestens 100 Fällen Ermittlungen geführt wurden - unter anderem wegen ähnlicher Vorfälle - und diese auch bereits an Gerichte angezeigt worden waren. Bei der Vernehmung war die Verdächtige nicht geständig. Die Behörden ersuchen weitere Opfer, sich bei der Polizeiinspektion Ach unter der Telefonnummer 059 133 4201 zu melden. Alle Hinweise werden vertraulich bekannt. 

Kommentare anzeigen »
Artikel 17. Mai 2018 - 17:27 Uhr
Mehr Oberösterreich

Der schwierige Rückbau der Asylheime

LINZ, GOSAU. Die Zahl der Unterkünfte ist stark rückläufig. Viele Betreuer haben bereits keinen Job mehr.

Ernst August: "Ich war ein schwieriger Patient"

GMUNDEN. Nach vier Wochen im Krankenhaus Gmunden bedankte sich der Welfenprinz bei seinen Pflegern und Ärzten.

Missstände in Welser Heim: Beschwerden ergebnislos

WELS. Nachlässige Betreuung habe in Welser Jugendheim zu unerträglichen Zuständen geführt, kritisieren ...

Eine Veteranin, die bestens in Schuss ist

Die Linzer Fechterin Theresa Lorenz holte sich Team-Europameistertitel.

Schafe gerissen: DNA-Test soll den "Täter" überführen

In Weyer wurden zwei verendete Schafe mit Bisswunden gefunden.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!