Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 23. Oktober 2017, 13:19 Uhr

Reichenau im Mühlkreis: 6°C Ort wählen »
 
Montag, 23. Oktober 2017, 13:19 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Der umgesattelte Schuhmacher

Autohändler Michael Schmidt ist Kassier beim Linzer Autofrühling

   Bild: VOLKER WEIHBOLD

Die Schuhmacher-Ausbildung im deutschen Pirmasens dauerte drei Jahre. „Ja, ich bin Schuhmacher“, sagt Michael Schmidt und muss selbst ein wenig lächeln. Denn wer den 57-Jährigen kennt, der bringt mit seiner Person zwei Themen in Verbindung: BMW und Golf. Aber Schuhe?

Ferdinand und Inge Schmidt, die Eltern, hatten einst die Schuhfabrik Lentia am Linzer Flötzerweg übernommen. Michael Schmidts Großvater Peter hatte den Familienbetrieb kurz nach dem Zweiten Weltkrieg gegründet. „In den 1970er-Jahren haben wir fast alle Schuhe nach Russland exportiert“, erinnert er sich. 350 Mitarbeiter fertigten damals 2000 bis 3000 Paar pro Tag.

Doch die Nachfrage sank. Ende der 1980er-Jahre musste das Ehepaar Schmidt das Werk verkaufen, Michael blieb noch bis Ende 1992 für den Verkauf, Einkauf und Marketing zuständig, Mitte der 90er-Jahre musste die Produktion geschlossen werden. „Ich bin damals in fünf Jahren 380.000 Kilometer gefahren“, erzählt Michael Schmidt. Zu Kunden, zu Geschäftspartnern in Österreich und umliegenden Ländern. Seine Dienstwagen? „Zuerst ein 528i, dann ein 520i.“ Beide von der Marke BMW, logisch.

1993 sattelte der HAK-Absolvent um und stieg als Assistent der Geschäftsführung in den Betrieb des Schwiegervaters ein: BMW Höglinger. Seit 1998 teilt er sich die Geschäftsführung mit seinem Schwager Michael Höglinger. Sukzessive bauten die beiden Männer das Unternehmen aus – mit Top-Marken. Mit BMW wuchs auch der Händlerbetrieb an der Linzer Industriezeile. „Wir sind heute der größte BMW-Händler Österreichs, der an einem Standort angesiedelt ist“, sagt Michael Schmidt. 2500 Fahrzeuge hat BMW Höglinger im Vorjahr verkauft. Und 68 Millionen Umsatz erzielt.

Sein kaufmännisches Geschick setzt der Linzer auch beim Autofrühling ein – als Kassier. Da bleibt der leidenschaftliche Golfer ein wenig im Hintergrund, hat aber trotzdem die Zügel in der Hand.

Kommentare anzeigen »
Artikel Carsten Hebestreit 16. März 2017 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

"Ein Monster, das im Rausch keiner beruhigen kann"

LINZ. Ein alkoholisierter 23-Jähriger soll seiner damaligen Freundin in Hellmonsödt im Streit ein Stück ...

Die Sonne kehrt am Feiertag zurück

OBERÖSTERREICH. Wind, Regen, Kälte und ab 1200 Meter Seehöhe sogar Schnee.

Prozess wegen Amoklauf an Schule: Angeklagter stand im Stau

OHLSDORF/WELS. Unter großem Medienandrang hat am Montag der Prozess gegen einen 15-Jährigen, der einen ...

Mopedunfall in Linz forderte zwei Verletzte

LINZ. Weil sie eine Fußgeherin auf einem Schutzweg zu spät bemerkte, kam am Montag Früh eine Mopedlenkerin ...

Steinschlag: Bergsteigerin starb am Großen Pyhrgas

SPITAL/PYHRN, ALKOVEN. Nach dem sie am Samstag bei einer Bergtour auf den Großen Pyhrgas durch Steinschlag ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!