Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 25. Juli 2016, 19:47 Uhr

Linz: 22°C Ort wählen »
 
Montag, 25. Juli 2016, 19:47 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Crystal Meth-Bande ausgeforscht und verurteilt

LINZ. Nach umfangreichen Ermittlungen gelang es Kriminalisten der Linzer Polizei eine Drogenbande auszuforschen. Die beiden Täter wurden bereits verurteilt.

Polizei: Crystal-Labore in Oberösterreich

Crystal Meth Bild: VOLKER WEIHBOLD

Im Zeitraum von November 2014 bis Juni 2015 verkauften ein 33-jähriger Österreicher und ein 38-jähriger Iraner 71-prozentiges Crystal Meth im Großraum von Linz an etwa 25 Abnehmer. Für die Beschaffung war vorwiegend der Österreicher zuständig, der die Drogen von Tschechien nach Österreich geschmuggelt hat. Er wurde bei einer Schmuggelfahrt auf frischer Tat festgenommen. Dabei konnten etwa 88 Gramm Crystal Meth sichergestellt werden.

Der 38-jährige Iraner wurde ebenfalls festgenommen. Er hatte versucht, 27 Gramm Crystal Meth über die Grenze zu bringen.

Der 33-Jährige und sein 38-jähriger Komplize wurden inzwischen vom Landesgericht Linz zu mehrmonatigen Freiheitsstrafen verurteilt. Das Urteil gegen den 38-Jährigen ist noch nicht rechtskräftig.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at 09. Februar 2016 - 09:44 Uhr
Weitere Themen

Frau bei Bergunfall am Kleinen Sonnstein verletzt

TRAUNKIRCHEN. Eine 66-jährige Wanderin aus Grieskirchen ist Montag Vormittag beim Abstieg vom Kleinen ...

Wieder Großeinsatz: Unwetter im Bezirk Freistadt

FREISTADT. Im Bezirk Freistadt, besonders in Pregarten, sind seit kurz nach 14 Uhr die Feuerwehren im ...

Streit um freilaufende Hunde endete mit drei Verletzten

MONDSEE. Ein Streit um freilaufende Hunde, die Kinder und Mütter erschreckt haben, hatte am Sonntag in ...

Dialyse-Engpass: "Größtes Problem ist Vöcklabruck"

LINZ. Mitternachtsschichten in Linz und Wels, weil es in manchen Regionen viel zu wenige Dialyseplätze gibt.

"Was haben wir angestellt, dass es uns schon wieder so erwischt?"

LAAKIRCHEN. Drei Wochen nach den dramatischen Überflutungen stand Laakirchen erneut unter Wasser.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!