Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 20. Oktober 2017, 03:40 Uhr

Linz: 9°C Ort wählen »
 
Freitag, 20. Oktober 2017, 03:40 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Braunauer Pensionist fiel auf Internetbetrüger herein

BRAUNAU. Statt dem versprochenen Gewinn zahlte der 62-Jährige 1800 Euro ein

Symbolbild Bild: dpa

Sie stellte sich am Telefon mit dem Namen „Brinkmann„ vor und versprach einen Gewinn in der Höhe von 47.500 Euro.  Am Ende blieb aber einem 62-jährigen Braunauer Pensionisten nur ein Schaden von 1800 Euro.

Der Anruf kam aus Deutschland, versprochen wurde eine Gewinn von einem Verlagsgesellschaft für Zeitschriften. Dafür müsse aber eine Bearbeitungsgebühr bezahlt werden, die müsse er über eine digitale Geldeinheit kaufen. Der 62-Jährige kam der Aufforderung erstmals am 16. Mai nach. Erst zahlte er 300, dann 600 und schließlich 900 Euro ein. als die Frau 1000 Euro für die Behebung einer Pkw-Panne forderte, wurde der Braunauer mißtrauisch. Er erstattete Anzeige. 

Kommentare anzeigen »
Artikel 19. Mai 2017 - 17:44 Uhr
Weitere Themen

Linzer Aktenaffäre: Hilferuf bereits im Jahr 2015

LINZ. Spitzenbeamtin beteuert, bereits im Herbst 2015 wegen Personalnot Alarm geschlagen zu haben.

Pionier des Bootsbaus

Ernst Frauscher starb am Montag im Alter von 82 Jahren.

Philip Rachinger: Höchstnoten für seine Kochkunst

Der Gault Millau bewertet Philip Rachinger und den Mühltalhof mit drei Hauben.

Netzwerk gegen Menschenhandel: "Wir wollen Opfern ihre Würde zurückgeben"

LINZ. Berührende Gedenkfeier zum "Tag gegen Menschenhandel" in der Martin Luther Kirche.

Gmundens Kanonikus

Der langjährige Gmundner Stadtpfarrer Johann Schicklberger verstarb am Dienstag überraschend im Alter von ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!