Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 19. Februar 2018, 16:43 Uhr

Linz: 3°C Ort wählen »
 
Montag, 19. Februar 2018, 16:43 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Brand vernichtete Stall: 200 Tiere gerettet

ST. ULRICH/ Mühlkreis. 150 Einsatzkräfte von neun Feuerwehren bekämpften Sonntagabend einen Brand auf einem Bauerhof in St. Ulrich im Mühlkreis (Bezirk Rohrbach). 200 Tiere konnten aus dem brennenden Stall befreit werden.

Brand St. Ulrich Mühlkreis

Bild: www.foto-kerschi.at

Der zweite Großbrand im Bezirk Rohrbach innerhalb weniger Tage: Nach dem Brand in Neufelden am Freitag mussten Sonntag kurz nach 18 Uhr neun Feuerwehren mit rund 150 Leuten ausrücken, um den Brand des Stalles auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in St. Ulrich unter Kontrolle zu bringen. 36 Kälber, 20 Ziegen, 2 Pferde und 140 Hasen konnten gerettet werden. Die Feuerwehren verhinderten außerdem ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus und die Garage.

Die Mieter des Anwesens und ihre neun Kinder waren zum Zeitpunkt des Brandausbruches nicht zuhause, ein Pärchen, das auf dem Weg zum Tanzkurs war, hatte den Brand bemerkt und die Einsatzkräfte verständigt. Im Einsatz standen die Feuerwehren aus St. Ulrich, Kleinzell, Neufelden, Niederwaldkirchen, St. Johann am Wimberg, St. Peter am Wimberg, Steinbruch, Rohrbach und Herzogsdorf. Die vorbeiführende Haslacher Landesstraße musste für die vierstündigen Löscharbeiten zur Gänze gesperrt werden.

Brandursache möglicherweise Fahrlässigkeit

Die im Laufe des heutigen Tages von Experten der Brandverhütungsstelle und des Landeskriminalamtes Oberösterreich  durchgeführten Erhebungen ergaben keinen Hinweise auf eine objektive Brandursache. Der Brand dürfte vermutlich durch den fahrlässigen Umgang mit Rauchwaren verursacht worden sein. Der Gesamtschaden dürfte mehrere hunderttausend Euro betragen.

 

 

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at 20. Januar 2013 - 18:48 Uhr
Video
Mehr Oberösterreich

Mordalarm im Innviertel: Mutmaßlicher Täter gefasst

POLLING. In Polling, Bezirk Braunau, soll es am Montagvormittag zu einem Mord gekommen sein.

53-Jähriger von Auto erfasst und über Böschung geschleudert

ST. OSWALD/ FREISTADT. Ein 20-Jähriger erfasste in St. Oswald (Bezirk Freistadt) mit seinem Auto einen ...

Linz: Jugendliche Vandalen erwischt

Linz. Zwei Burschen, 15 und 16 Jahre alt, sollen in der Nacht auf Sonntag in Linz gegen Fahrzeugspiegel ...

Volksbegehren: "Jetzt rollt die Welle der Unterschriften erst richtig an"

LINZ / WIEN. Nichtraucher-Initiative: Binnen 72 Stunden bereits 100.000 Unterstützungserklärungen

Bis zu minus 20 Grad erwartet: "So kalt war es seit sechs Jahren nicht mehr"

LINZ. Kältewelle im Anmarsch: Nach einem Zwischenhoch am Montag kommt in den Semesterferien strenger ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!