Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 23. Oktober 2017, 20:37 Uhr

Reichenau im Mühlkreis: 6°C Ort wählen »
 
Montag, 23. Oktober 2017, 20:37 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Autolenker stieß Radfahrer nieder und fuhr davon: Geldbuße

LINZ. Autofahrer geriet in Radfahrer-Demonstration und verlor die Nerven.

10 Kommentare (staro) 26. Januar 2016 - 00:04 Uhr
Kommentare zu diesem Artikel
von meisteral (3896) · 26.01.2016 12:05 Uhr

Ein völlig falsches Signal. Wer das Video dieses PS-Proleten gesehen hat, der kann nur auf Absicht und Nötigung seitens des Autolenkers plädieren!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Floko1982 (2324) · 26.01.2016 10:22 Uhr

wenn man sich das Video ansieht ein sehr mildes Urteil, .....

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von schluckspecht (1402) · 26.01.2016 09:54 Uhr

dieses urteil ist meiner meinung nach ein freibrief für agressive autofahrer. mehr kann ich dazu nicht sagen.

betonen möchte ich aber ausdrücklich, daß die mehrzahl der autofahrer rücksichtsvoll sind.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von derbaer (964) · 26.01.2016 08:06 Uhr

Richtiges Urteil, aber wie viele Radfahrer wurden wegen Nötigung angezeigt?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von 000panther (38) · 26.01.2016 09:38 Uhr

Ich war ja ziemlich unmittelbar dabei. Der Strohmann, den der wirkliche Fahrer vorgeschoben haben dürfte, ist recht billig davon gekommen. Der meiner Meinung nach richtige Fahrer (laut seinen Angaben und im Artikel der Fahrzeughalter) hatte scheinbar schon mehr Dreck am Stecken, drängte am Telefon auf eine aussergerichtliche Einigung und verriet sich dann auch noch durch "ich bin dann nochmal zurückgefahren und hab geschaut ob dort eine Rettung steht". Leider vor Gericht als Beweis nicht ausreichend.
In so eine Radlergruppe gerät man nicht hinein, da muss man sich schon ziemlich hineindrängen - vor allem wenn gleichzeitig die komplette linke Spur frei ist. Es haben einige Fahrzeuge vorher problemlos links überholt.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von derbaer (964) · 26.01.2016 10:03 Uhr

Wenn es so war, dann ist das Urteil und die unterlassenen Klagen wegen Nötigung gut zu verstehen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von capsaicin (3603) · 26.01.2016 07:08 Uhr

gefühlsmäßig, immerhin vorsätzlich, bissl billig davongekommen !

conclusio: oder dieser "vorsatz" --> entstammt des schreiberlings feder...

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Ruflinger (25875) · 26.01.2016 07:13 Uhr

ich hoffe ja nur, er ist nicht mit dem Vorsatz aufgestanden - auf der Straße so und so nicht tragbar.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Ruflinger (25875) · 26.01.2016 05:46 Uhr

Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 24 - 4? 


Bitte Javascript aktivieren!