Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 23. März 2017, 11:23 Uhr

Linz: 6°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 23. März 2017, 11:23 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Alkolenkerin (28) flog mit BMW in Attersee - gerettet

WEYREGG. Eiskaltes Erwachen für eine Alko-Lenkerin: Die BMW-Fahrerin flog am 1. Mai um 1:50 Uhr in Weyregg aus einer Linkskurve und landete im Attersee. Die 28-Jährige und ihr 27-jähriger Beifahrer konnten sich noch ans Ufer retten.

Auto landete im Attersee

Bild: Polizei

Die 28-Jährige hatte beim Maibaum-Aufstellen in ihrer Heimatgemeinde kräftig gefeiert. Die Polizei sollte nach dem Unfall bei ihr 1,72 Promille Alkohol im Blut feststellen. Trotz ihrer starken Alkoholisierung stieg die Weyreggerin noch in ihren 3er-BMW und brauste mit dem 27-Jährigen, der ebenfalls aus Weyregg stammt und ebenso betrunken war, über die B 152 Richtung Steinbach am Attersee.

Noch in Weyregg kam die 28-Jährige mit ihrem silbernen BMW auf der Seeleiten-Bundesstraße ins Schleudern, prallte gegen eine Gehsteigkante, durchbrach eine Hecke und landete im Attersee. Dort versank der Wagen drei Meter tief im Wasser. Beide konnte sich in dem nur neun Grad kalten Wasser aus dem Fahrzeug befreien und ans Ufer schwimmen. "Die beiden hatten ein Riesenglück", sagt Polizeisprecherin Simone Mayr im nachrichten.at-Gespräch.

 Die FF Weyregg sowie ein Kran der FF Vöcklabruck konnten anschließend mit Hilfe von Feuerwehr-Tauchern das Unfallfahrzeug bergen. Die Seeleiten-Bundesstraße musste von 03:30 Uhr bis 04:45 Uhr für den Verkehr gesperrt werden.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/heb 01. Mai 2013 - 09:45 Uhr
Weitere Themen

"Der Anschlag war furchtbar, wir bleiben aber trotzdem hier"

LONDON/GMUNDEN. "Es ist beunruhigend, dass nach den Attentaten in Deutschland und Frankreich nun wieder ...

Drogenlenker will nicht am Steuer gesessen sein

WELS. Bei einer Polizeikontrolle verhielt sich ein 30-jähriger Welser so merkwürdig, dass bei ihm ein ...

Geflügelpest: Stallpflicht soll Anfang April enden

LINZ. Tiere dürfen ins Freie – Eier wieder aus Freilandhaltung.

Vortrag abgebrochen: FPÖ will Auskunft über "Linksextremisten"

LINZ. Blaue Anfrage an Bildungsministerin Hammerschmid (SP).

Großeltern stecken ihren Kindern und Enkerln 3,18 Milliarden Euro im Jahr zu

LINZ. 70 Prozent der österreichischen Großmütter und Großväter unterstützen ihre Kindern und Enkerl ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!