Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 24. Juli 2017, 20:29 Uhr

Linz: 16°C Ort wählen »
 
Montag, 24. Juli 2017, 20:29 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Alko-Lenker hielten die Polizei in Oberösterreich auf Trab

UNGENACH. Zu mehreren Unfällen mit betrunkenen Verkehrsteilnehmern ist es am Wochenende in Oberösterreich gekommen.

Alko-Lenker rammte mit Auto ein Wasserhäuschen

Eine Schwangere landete in St. Oswald mit ihrem Auto in einem Feld. Bild: Kienberger

Betrunkene Auto- und Mopedfahrer hielten am Wochenende die Polizei auf Trab. Samstag früh wurden die Beamten zu einem Unfall nach Ungenach (Bez. Vöcklabruck) gerufen. Wie die Ermittlungen ergaben, war ein 33-Jähriger aus Ottnang mit seinem Auto aufs Bankett geraten. Er rammte ein Brückengeländer und landete mit seinem Pkw in einem Wasserhäuschen, das durch den Aufprall völlig zerstört wurde. Auch am Auto entstand Totalschaden. Ein bei dem Lenker durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von zwei Promille. Er blieb unverletzt, den Führerschein ist er los.

Schwangere bei Unfall verletzt

Ebenfalls am Samstagmorgen meldete eine Frau bei der Polizei, dass ein Auto die geschlossenen Schranken einer Firmenzufahrt in Regau durchbrochen habe und sich nun auf dem Gelände befinde. Der 50-jährige Lenker aus Seewalchen wurde von den eintreffenden Beamten angehalten. Der Alkoholtest ergab einen Wert von 1,9 Promille. Der Seewalchner gab an, er habe ein Blackout gehabt. Außerdem habe er vor seinem Alkoholkonsum Schmerzmittel genommen.

Samstagabend geriet ein Pkw-Lenker aus noch ungeklärter Ursache zwischen St. Oswald und Lasberg (Bez. Freistadt) auf die Gegenfahrbahn und touchierte ein entgegenkommendes Fahrzeug, das eine schwangere Frau lenkte. Ihr Wagen geriet ins Schleudern und landete in einem Getreidefeld. Zur Kontrolle wurde die Schwangere ins LKH Freistadt gebracht. Der leicht alkoholisierte Unfallverursacher blieb unversehrt.

Mit Moped schwer gestürzt

Ohne Fremdeinwirkung gestürzt ist ein 19-jähriger Mopedlenker aus Schiedlberg (Bez. Steyr-Land) in der Nacht auf Sonntag in seiner Heimatgemeinde. Er wurde von der Rettung ins LKH Steyr gebracht. Der durchgeführte Alkotest ergab einen Wert von 1,64 Promille.

1,32 Promille Alkohol im Blut hatte ein 32-jähriger Mattighofner, der Freitagabend mit seinem Pkw auf regennasser Fahrbahn in Schalchen (Bez. Braunau) von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt war. Mit im Fahrzeug war sein 13-jähriger Stiefsohn, der bei dem Unfall unverletzt blieb. Wegen Gefährdung der körperlichen Sicherheit wird der 32-Jährige bei der Staatsanwaltschaft Ried angezeigt.

Kommentare anzeigen »
Artikel Elisabeth Ertl 17. Juli 2017 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Zwölfjährigen bei Alko-Unfall getötet: "Ich bin schuldig, ganz viel schuldig"

LINZ. 18 Monate Haft für Iraker, der mit zwei Promille einen Unfall verschuldet hatte.

Juwelierraub in Linz: Täter bereits auf altem Überwachungsvideo zu sehen

LINZ. Nach dem Raubüberfall auf das Linzer Juweliergeschäft Wild sammeln die Ermittler jetzt Hinweise.

Unbekannte stahlen Auto aus Einfahrt

LAMBRECHTEN. Dreiste Diebe haben in der Nacht von Sonntag auf Montag das Auto eines 51-Jährigen in ...

Wirt warf Nichtraucher-Aktivisten aus Linzer Lokal

LINZ. Weil sich ein Bayer in seiner Heimat für ein Rauchverbot in der Gastronomie einsetzte, wurde er beim ...

Wasserverschmutzung im Bezirk Gmunden: Drei Angeklagte vor Gericht

WELS. In der Affäre um eine Grundwasserverschmutzung in Ohlsdorf im Bezirk Gmunden stehen drei Angeklagte ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!