Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 20. Jänner 2018, 18:06 Uhr

Linz: 2°C Ort wählen »
 
Samstag, 20. Jänner 2018, 18:06 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Achtung: Neuer Nepp mit Routenplaner im Internet

LINZ. Gewinnspiel entpuppte sich für eine Oberösterreicherin als nervenaufreibende Betrugsmasche – Konsumentenschutz warnt.

Achtung: Neuer Nepp mit Routenplaner im Internet

Die Suche nach einer schnelle Autoroute endete anders als gewünscht. (vowe) Bild: VOLKER WEIHBOLD

Alles begann ganz harmlos. Frau F. suchte im Internet nach einer schnellen Auto-Route und landete auf einer Seite namens www.maps24-routenplaner.online. Dort entdeckte die Frau aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung ein Gewinnspiel mit einem Navigationsgerät und einem Urlaub auf den Malediven als Preise. Einzige Bedingung: Der Nutzer müsse seine Mail-Adresse bekannt geben. Daneben ein Hinweis, dass eine 24-Monate-Mitgliedschaft 500 Euro kostet.

Frau F. dachte nicht lange nach, tippte ihre Mail-Adresse ein und schickte alles ab. Ein Fehler, wie sich herausstellen sollte. Denn anstatt eines Traumurlaubes erhielt sie in den folgenden Tagen unzählige Mails.

"Darin wurde ich aufgefordert, die 500 Euro sofort einzuzahlen", berichtet sie. Unterlegt wurden die in perfektem Juristendeutsch abgefassten Forderungen mit Drohungen wie "Kein Widerrufsrecht!" oder "gesetzliche Zahlungspflicht!". Einige Tage später wurde ihr mitgeteilt, dass ihr Fall der Staatsanwaltschaft übergeben werde, schlussendlich wurde ihr für 29. Dezember die Pfändung angekündigt. "Ich weiß mir ja zu helfen", sagt Frau F. "Aber viele andere könnten darauf hereinfallen und bezahlen."

Genau das sei wohl die Absicht der Betreiber, sagt Michael Kronlachner vom Konsumentenschutz der Arbeiterkammer (AK): "Sie wollen die Nutzer dazu bringen, freiwillig zu zahlen." Eine Pfändung sei gar nicht so einfach durchzuführen, beruhigt der Experte: "Das ist nur nach einem Gerichtsverfahren möglich."

Die AK warnt auf ihrer Homepage (im Kapitel Konsumentenschutz unter Konsumentenrecht) vor dem Routenplaner.

Kommentare anzeigen »
Artikel Herbert Schorn 28. Dezember 2017 - 00:04 Uhr
Mehr Oberösterreich

Skrupellos: Falscher Lebensretter nahm Unfallopfer in OÖ aus

EBENSEE/BAD ISCHL. Ein 31-jähriger Oberösterreicher hat sich gegenüber einem Unfallopfer fälschlicherweise ...

OÖ-Autodieb fährt Wagen in Bayern zu Schrott

REGAU. Ein 37-Jähriger, der am Freitag in Regau (Bezirk Vöcklabruck) in Oberösterreich einen Wagen ...

200-Betten-Hotel in Hinterstoder eröffnet

HINTERSTODER. Nach nur acht Monaten Bauzeit wurde am Samstag ein neues Hotel mit 100 Zimmern der ...

Schneepflug drohte abzustürzen: Von Riesenkran geborgen

LINZ. Mit einem spektakulären Einsatz barg die Linzer Berufsfeuerwehr am Samstag in der Früh ein ...

Klinikum Wels wälzt Privatuni-Pläne

WELS. Als Partnerklinik der "Danube Private University" in Krems will das Welser Ordensspital gegen hohe ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!