Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 20. Juni 2018, 18:59 Uhr

Linz: 29°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 20. Juni 2018, 18:59 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

4.000 Gäste tanzten beim Ball der Oberösterreicher in Wien

WIEN/WELS. Zum 115. Mal ging am Samstagabend im Wiener Austria Center der Ball der Oberösterreicher über die Bühne. Der Abend stand unter dem Motto "Wels-Land: Pulsierende Mitte Oberösterreichs".

Bild: Raimund Appel

Rund 4.000 Gästen schwangen ihr Tanzbein beim größten Trachtenball Österreichs, der zu den Ballhighlights in der Bundeshauptstadt zählt. Unter dem Motto "Wels-Land: Pulsierende Mitte Oberösterreichs" präsentierten sich die Umlandgemeinde der Messestadt in ihrem besten Licht. "Es war eine Werbung für Oberösterreich und insbesondere für die Region Wels-Land, wo heuer in Stadl-Paura und Lambach die oberösterreichische Landesausstellung 'Mensch & Pferd' stattfindet", sagte Landeshauptmann Josef Pühringer, der traditionell den Ehrenschutz des Balles innehatte. 

Die Organisatoren der Veranstaltung im Austria Center waren diesmal neben dem Verein der Oberösterreicher in Wien unter Obmann Dr. Othmar Thann auch der Bezirk und die Bezirkshauptmannschaft Wels-Land. 

Querschnitt aus Tradition und Aktuellem

"Alle 24 Gemeinden unter der Führung von Bezirkshauptmann Josef Gruber und dem Team des Organisationsbüros der Bezirkshauptmannschaft – Birgit Keck, Lena Rabl und Martin Sagmeister – haben sich erfolgreich darum bemüht, den Ball wieder als Aushängeschild zu präsentieren.", lobte Pühringer. Eröffnung, Festzug und Mitternachtseinlage zeigten einen Querschnitt von Tradition und Aktuellem aus der Region. Mit dabei waren die Musikvereine Stadl-Paura und Lambach, die Trachtenmusikkapelle Neukirchen, die Jagdhornbläser Wimsbach-Neydharting, das Bezirks-Salonorchester Wels, Tanz Orchester Fredy Bauer, die Aichkirchner Landlerpass, der Singkreis Wim, der Schifferverein Stadl-Paura, die Garden der Faschingsgilden Marchtrenk und Sattledt, die Pichler Voigasplattler, Dr. Martin Pyrker mit Boogie-Woogies am Klavier, das Weltmeister-Tanzpaar Maria und Christoph Santner sowie zahlreiche weitere Gruppen aus der gesamten Region. 

"Ich bedanke mich bei allen, die den Ball wieder zu einem besonderen Highlight haben werden lassen, vor allem aber bei den rund 530 ehrenamtlichen Akteurinnen, Akteuren und Mitwirkenden. Dieser Ball ist Jahr für Jahr eine große Bühne des Ehrenamts. Ein großer Dank auch an den Verein der Oberösterreicher in Wien, der mit mehr als 1.000 Mitgliedern der größte aller Bundesländer-Heimatvereine in der Bundeshauptstadt ist", so Landeshauptmann Pühringer. 

 

Mehr zum Thema:

Helmi auf dem Oberösterreicher-Ball: Othmar Thann im Portrait

Ein Mega-Ball und seine Dirigentin: Lena Rabl im Portrait

"Wir werden es in Wien ordentlich krachen lassen": Interview mit Lena Rabl

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at 17. Januar 2016 - 12:03 Uhr
Mehr Oberösterreich

Innviertler Wirt wegen Mordes schuldig gesprochen

HAIGERMOOS/SALZBURG. Im Prozess um die Tötung des Salzburgers Roland K.

Kilometerlanger Stau nach Unfall auf A1

SATTLEDT. Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Mittwochnachmittag auf der Westautobahn (A1) beim Knoten ...

Seltene Spinne in Plesching

LINZ. Im Naturschutzgebiet Pleschinger Austernbank spürte die Stiftung für Natur des Naturschutzbundes ...

Terrorismus-Prozess in Wels: "Wollte keine Werbung für IS machen"

WELS. Jener islamische Religionslehrer aus Oberösterreich, der vor fünf Jahren ein Propaganda-Video des ...

Welserin wurde trotz Sicherung des Gepäcks bei Zugfahrt erneut bestohlen

WELS. Obwohl eine 64-jährige Welserin ihren Rucksack während der Zugfahrt nach Zürich mit einem Seil ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!