Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 22. Oktober 2017, 08:28 Uhr

Reichenau im Mühlkreis: 8°C Ort wählen »
 
Sonntag, 22. Oktober 2017, 08:28 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

14 Feuerwehren bei Großbrand in Entsorgungsbetrieb

SANKT PANTALEON. 14 Feuerwehren mussten am späten Donnerstagabend zu einem Brand in einer Entsorgungsfirma in St. Pantaleon (Bezirk Braunau) ausrücken. In einer Halle war Kunststoff in Brand geraten.

Bild: Scharinger

Der Brand war gegen 21.00 Uhr in einer Halle ausgebrochen. Die Rauchsäule war kilometerweit zu sehen. 14 Feuerwehren - darunter eine aus Bürmoos in Salzburg - rückten aus.

In der Halle war laut Polizei Polyethylen gelagert. Dieses hätte zu einem Ersatzbrennstoff weiterverarbeitet werden sollen. Der Geschäftsführer wurde durch einen Brandalarm auf das Feuer aufmerksam. Er fuhr zum Betriebsgelände und verständigte die Feuerwehr. Wegen der starken Rauchentwicklung forderten die Feuerwehren die Anrainer dazu auf, die Fenster ihrer Häuser zu schließen. Eine Gefahr für Gesundheit und Umwelt bestand laut Einsatzkräften aber nicht.

Freitagmorgen um 6.00 Uhr waren immer noch fünf Feuerwehren im Einsatz. Es gibt laut ersten Informationen keine Verletzten. Die Höhe des Schadens steht noch nicht fest. Beamten des LKA sowie ein Brandsachverständiger der Brandverhütungsstelle sollen die Brandursache klären.

Video:

 

Kommentare anzeigen »
Artikel 23. Juni 2017 - 06:52 Uhr
Weitere Themen

Treibjagd: Hase verfehlt und Jäger getroffen

ST.PETER AM HART. Bei einer Treibjagd hat am Samstag ein 80-jähriger Jäger einen 25-jährigen Kollegen ...

59-Jähriger überschlug sich mit Traktor

SCHWERTBERG. Ein 59-jähriger Nebenerwerbslandwirt hat sich am Samstag in Schwertberg mit seinem Traktor ...

Pflegeregress: Länder fordern Geld

BLUDENZ. Bund soll 2018 zumindest 200 Millionen statt der zugesagten 100 Millionen Euro zahlen.

Streit in Linzer Altstadt: Bauchstich nach Rempler

LINZ. Ein Rempler in einem Linzer Altstadt-Lokal dürfte Auslöser dafür gewesen sein, dass in der Nacht auf ...

Steinschlag: Bergsteigerin erlitt schwere Kopfverletzungen

SPITAL AM PYHRN. Am Großen Pyhrgas (2.244 Meter) an der oberösterreichisch-steirischen Landesgrenze ist am ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!