Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 26. September 2017, 18:35 Uhr

Linz: 16°C Ort wählen »
 
Dienstag, 26. September 2017, 18:35 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

10.000 Hühner verendet: Heizung soll schuld sein

SANKT FLORIAN. Nach dem rätselhaften Verenden von 10.000 Masthühnern in einem Stall in St. Florian bei Linz liegen erste Erkenntnisse über die Todesursache vor. Die defekte Heizungsanlage soll der Auslöser sein.

Huhn Hennen Hühner

(Symbolfoto) Bild: colourbox.com

Wie die OÖN in der Vorwoche berichteten, ist ein technischer Defekt eine wahrscheinliche Todesursache. Eine Infektion oder eine Vogelseuche wurde von Anfang an ausgeschlossen.

Laut Polizei soll eine defekte Heizungsanlage den Tod der Hühner verursacht haben. Der Tierarzt stellte eine Reizung der Luftröhre fest, ein Lungenödem sowie eine verstärkte Gefäßinjektion der Innenorgane, heißt es in einem ORF-Bericht.

Dass ein Zusammenhang zwischen dem Lungenödem und dem Heizungsdefekt besteht, ist noch unklar.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at 12. September 2017 - 10:53 Uhr
Weitere Themen

Banküberfall in Inzersdorf

Eine großangelegte Alarmfahndung mit Polizeihubschrauber läuft in diesen Minuten rund um Inzersdorf ...

Polizei Oberösterreich fährt nun Porsche

LINZ. "Wir brauchen ihn zwar nicht (um Verkehrssünder zu stoppen), aber haben wollten wir ihn trotzdem." ...

Fremder Mann wollte Buben (11) in Auto zerren

WEYER. In Weyer (Gemeinde Steyr-Land) wurde am Montagnachmittag der Albtraum aller Eltern und Kinder wahr: ...

OLG: Strafe für Teilnahme an Kriegs-Massaker erhöht

LINZ. Das Oberlandesgericht (OLG) Linz hat am Dienstag die Strafe für einen mittlerweile eingebürgerten ...

Laternen-Airbags und G‘stanzlsänger

Dick gepolstert präsentierten sich heute Vormittag die Straßenlaternen am Linzer Taubenmarkt.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!