05. Oktober 2017 - 00:04 Uhr · OÖN · Wirtschaftsraum OÖ

Stromautarkes Haus von Ökofen und Fronius

Stromautarkes Haus

Stefan Ortner (li.), Michael Schubert   Bild: OÖN/hn

LINZ. Der Mühlviertler Pelletskessel-Erzeuger Ökofen und die Solarsparte des Welser Technologiekonzerns Fronius haben gestern bei einem Pressegespräch in Linz ein Energiesystem präsentiert, das ein Haus vom Stromnetz unabhängig macht.

Es kombiniert eine Solaranlage samt Wechselrichter und Batteriespeicher mit einem Pelletskessel mit Stirlingmotor. Damit könne man die Energiekosten "einfrieren" und sich unabhängig von fossilen oder leitungsgebundenen Energieträgern machen, sagte Ökofen-Geschäftsführer Stefan Ortner. Für Fronius sei es eine naheliegende Kooperation gewesen, sagte Michael Schubert von der Solarsparte der Fronius International GmbH. Mit einer Solaranlage und einem Batteriespeicher habe man bisher rund 70 Prozent des Strombedarfs mit der Sonne decken können. Jetzt seien 100 Prozent möglich, sagte Schubert.

Quelle: nachrichten.at
Artikel: http://www.nachrichten.at/nachrichten/wirtschaft/wirtschaftsraumooe/Stromautarkes-Haus-von-OEkofen-und-Fronius;art467,2697563
© OÖNachrichten / Wimmer Medien · Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung
Bitte Javascript aktivieren!