Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 23. Juni 2017, 05:23 Uhr

Linz: 20°C Ort wählen »
 
Freitag, 23. Juni 2017, 05:23 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Wirtschaft  > Wirtschaftsraum OÖ

Oberösterreich präsentiert sich in Alpbach

LINZ/ALPBACH. In den kommenden Tagen startet das renommierte Forum Alpbach. In dem beschaulichen Tiroler Bergdorf trifft internationale Prominenz aus den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft und Politik aufeinander, um über aktuelle Herausforderungen und Zukunftsthemen zu diskutieren.

Oberösterreich präsentiert sich in Alpbach

Michael Raynor Bild: Privat

Auch das Land Oberösterreich präsentiert sich bei diesem Veranstaltungsreigen, und zwar erstmals nicht nur bei den Technologie-, sondern auch bei den Wirtschaftsgesprächen.

Den Anfang machen die Technologiegespräche, bei denen es um das Thema "Disruptive Innovation" geht. Gemeint sind damit Innovationen und neue Technologien, die bestehende Produkte oder Dienstleistungen vollständig verdrängen könnten. Wirtschaftslandesrat Michael Strugl und Bildungslandesrätin Doris Hummer diskutieren unter anderen mit Unternehmer Klaus Fronius, VW-Manager Volker Kaese und Buchautor Michael Raynor. Den Vorsitz hat der Linzer Kunstuni-Professor Michael Shamiyeh.

Mehrfach ausgezeichneter Autor

Raynor, mehrfach ausgezeichneter Autor von Wirtschaftsbüchern und Berater bei Deloitte Services, ist vor allem für sein Buch "The Three Rules" bekannt, in dem er drei Regeln für erfolgreiche Unternehmen aufstellt. Zu diesem Zweck hat er mehr als 25.000 erfolgreiche US-Unternehmen analysiert.

Seine Regel Nummer eins ist, nicht billigere, sondern bessere Produkte als der Wettbewerb auf den Markt zu bringen. Regel Nummer 2 lautet auf Umsätze, nicht auf Kosten fokussiert zu sein, wobei dies kein Argument für Ineffizienz sei, so Raynor. Und die dritte Regel ist bestechend einfach: Es gibt neben eins und zwei keine weiteren Regeln.

Kommentare anzeigen »
Artikel 16. August 2014 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Computerspiele: Start-up aus Mondsee mischt im Milliardenmarkt mit

MONDSEE. Vier Oberösterreicher haben eine Plattform für die gängigsten Online-Spiele entwickelt.

Amag: Das Wachstum geht weiter

RANSHOFEN. Innviertler Konzern eröffnete Großprojekt Kaltwalzwerk um 350 Millionen Euro.

Natura 2000: Bauern pochen auf ihr Eigentum

LINZ. Die Europäische Union verlangt von Oberösterreich laut einem Brüsseler Arbeitspapier, dass das ...

Die Linzer Uni und Audi forschen jetzt gemeinsam am selbstfahrenden Auto

LINZ / INGOLSTADT. Künstliche Intelligenz aus Linz soll dem deutschen Autokonzern einen Vorsprung schaffen.

Hummer folgt Trauner: Mühsamer Weg zurück zur Sozialpartnerschaft

LINZ. Neue Wirtschaftskammer-Präsidentin will Unternehmertum in der Verfassung.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!