Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 25. Juli 2014, 14:59 Uhr

Linz: 27°C Ort wählen »
 
Freitag, 25. Juli 2014, 14:59 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Wirtschaft  > Wirtschaftsraum OÖ

Hypo OÖ: Vorstand Krausbar tritt zurück

LINZ. Einer der drei Chefs der Hypo Oberösterreich, der 64-jährige Vorstandsdirektor Reinhard Krausbar, legt auf eigenen Wunsch sein Mandat mit Ende Mai zurück und tritt den Ruhestand an.

Seine Position eines Mitgliedes des Vorstandes wird jetzt öffentlich ausgeschrieben. Die Bestellung erfolgt dann durch den Aufsichtsrat.

Krausbar kann auf eine langjährige Bankkarriere zurückblicken. Nach dem Studium der Volkswirtschaftslehre war er Assistent am Institut für Wirtschaftspolitik an der Johannes Kepler Universität in Linz. 1973 trat er in die BAWAG ein, wo er 1992 zum Landesdirektor für Oberösterreich bestellt wurde. Seit April 2004 ist er Vorstandsmitglied der Hypo Oberösterreich.

Die Verträge von Generaldirektor Andreas Mitterlehner und Krausbar waren 2008 um weitere fünf Jahre verlängert worden, jener von Generaldirektorstellvertreter Emil Lauß im Jahr davor.

Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
 
/
 

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1? : 


Artikel nachrichten.at (cs) 21. Januar 2010 - 10:42 Uhr
Weitere Themen

Kein Reallohnverlust für die österreichischen Eisenbahner

WIEN/LINZ. Einigung in der siebenten Verhandlungsrunde über neuen Kollektivvertrag; Löhne werden im ...

Zisser GmbH in Kronstorf ist insolvent

KRONSTORF. Die Zisser GmbH, ein Unternehmen zur Personalbereitsstellung im Bezirk Linz-Land, ist pleite.

WWEDU-Insolvenz: 26 Mitarbeiter und 150 Gläubiger betroffen

WELS. Insolvenz: Die private Bildungsstätte World Wide Education GesmbH (WWEDU) von Bernhard Blacher ...

Aktivbau-Pleite: Petruswerk gewinnt Prozess

LINZ. Das Linzer Immobilien-Unternehmen Petruswerk hat einen Prozess rund um die Pleite seiner ...

Welser Hochschule wwedu insolvent

WELS. Der Welser Aus- und Weiterbildungsanbieter wwedu World Wide Education ist nach dem Scheitern seiner ...
Meistgelesene Artikel   mehr »