Uhren & Juwelen

Menü
Facebook Twitter Google+ E-Mail
Ein Produkt der Sonderthemen-Redaktion
Neu von der SIHH in Genf: Hommage an eine Ikone

Bild: IWC

Neu von der SIHH in Genf: Hommage an eine Ikone

Mit der Automatic Moon Phase 36 kehrt nun eine Damenuhr mit Mondphasenanzeige in die Da Vinci-Familie zurück.

Von Sonderthemen-Redaktion, 18. Februar 2017 - 00:04 Uhr

Die Da Vinci Automatic Moon Phase 36 ist mit einem Gehäusedurchmesser von 36 Millimetern, der Mondphasenkomplikation, der halbrunden Krone und den edlen Materialien wie geschaffen für Träger mit einem Faible für Luxus und technische Raffinessen.

Der abgesetzte Innenkreis, der das argentéfarbene Zifferblatt strukturiert und die Kreisform als Gestaltungsmerkmal der Linie betont, ergänzt das feminine Design dieser 3 bar wasserdichten Uhr ebenso wie der Farbreichtum der Santoni-Alligatorlederarmbänder. Die neuen Bandanstöße mit den beweglichen Hörnern sorgen dafür, dass sich das Armband ideal an das Handgelenk anschmiegt und sich angenehm tragen lässt. Der Zeitmesser wird vom mechanischen Automatikwerk Kaliber 35800 angetrieben. Die Zentralsekunde kann zum Einstellen der Uhr über die Krone gestoppt werden.

Auf dem Gehäuseboden ist die "Blume des Lebens" eingraviert. Dabei handelt es sich um eine geometrische Figur mit mehrfach regelmäßig überlappenden Kreisen, die von Leonardo da Vinci ausgiebig erforscht und gezeichnet wurde.

Neu von der SIHH in Genf: Hommage an eine Ikone
 
Bild: IWC

Der Künstler beschäftigte sich in seinen Notizen und Skizzen intensiv mit der mathematisch konstruierten Kreisstruktur, bei der es keine Unregelmäßigkeiten gibt und alles in ihr miteinander verbunden ist. Aus der ihr zugrunde liegenden Geometrie lassen sich mathematische und universelle Gesetzmäßigkeiten ableiten, wie der Satz des Pythagoras, die Platonischen Körper oder der Goldene Schnitt, aber auch Erkenntnisse zu menschlichen Proportionen.

Die 18-Karat-Rotgold-Variante ist das Schmuckstück unter den drei Ausführungen. Das goldene Ensemble besteht aus dem 36-Millimeter-Gehäuse, den markanten Bandanstößen, der halbrunden Krone sowie einem bronzefarbenen Alligatorlederarmband von Santoni mit Dornschließe. Abgerundet wird dieses harmonische Gesamtbild durch die gold-blaue Mondphase. Während die eigentliche Dauer eines Mondmonats 29,53 Tage beträgt, bildet die klassische Mondphasenkonstruktion mit ihrem Räderwerk eine abgerundete Dauer von 29,5 Tagen ab.

Das Räderwerk bewegt die Scheibe automatisch einmal pro Tag um einen Zahn weiter, um die Mondphase korrekt darzustellen. Bei Bedarf wird die Anzeige mit einem mitgelieferten Stift über den Korrekturdrücker bei 2 Uhr aktualisiert. Preis: 17.600 Euro.

»zurück zu Uhren & Juwelen«
Bitte Javascript aktivieren!