09. Juni 2017 - 00:04 Uhr · · Pegasus

Die Reise in die Digitalisierung fordert die gesamte Wirtschaft

Peter Greiner (Vierter von links) holte zur Preisverleihung für den Pegasus für sein Lebenswerk seine Weggefährten auf die Bühne und bedankte sich bei seiner Führungscrew: Hannes Bernhardt, Bernhard Baumgartner, Bettina Rotschopf, Jonny Gruber, Manfred Marchgraber, Hannes Möseneder, Wilhelm Eibner und Ernst Berger.   Bild: (Alexander Schwarzl)

LINZ. Die Pegasus-Gala hatte das Thema Vernetzung und Digitalisierung. Ziel sei der richtige Mix von digital und lokal, sagte Raiffeisen-General Heinrich Schaller.

Die Verleihung der Pegasus-Preise stimmte nicht nur ein Loblied auf die Spitzenunternehmen Oberösterreichs an. Die Redner mahnten auch, die Herausforderung der neuen Zeit ernst zu nehmen. Raiffeisen sei mit 450 Bankstellen im Land und vielen Beteiligungen zwar hervorragend vernetzt, sagte Sponsor Heinrich Schaller. Der Generaldirektor der Raiffeisenlandesbank ließ aber keinen Zweifel daran, dass die Digitalisierung die Bankenlandschaft verändern werde. "Das digitale Geschäft wächst gegenüber dem lokalen", sagte er. Noch heuer würde eine Palette neuer Online-Produkte präsentiert und man werde künftig über Bankstandorte nachdenken müssen.

"Bevölkerung mitnehmen"

"Die Welle der Digitalisierung beginnt erst zu rollen und richtig schnell zu werden", sagte Axel Greiner, der Präsident der oö. Industriellenvereinigung: "Wir müssen schauen, dass wir diesen Drive mitnehmen, sonst läuft uns diese Welle davon." Wichtig sei es, die Beschäftigten und die Bevölkerung auf die Reise in die digitale Welt mitzunehmen.

Die Industriellenvereinigung ist Pate für den Preis der Leitbetriebe (250 und mehr Mitarbeiter). Für die mittlere Kategorie steht die Wirtschaftskammer Oberösterreich. Die designierte Präsidentin, Doris Hummer, sagte bei der Preisverleihung, dass auch der Mittelstand vor großen Herausforderungen stehe: "Die Unternehmen fürchten aber die Veränderung, die Digitalisierung, den internationalen Wettbewerb nicht."

Für KPMG-Partner Helge Löffler, Schirmherr über den Preis für Kleinbetriebe, ist Vernetzung auch in der Beratung und Wirtschaftsprüfung ein Erfolgsmodell. "Sie ist unumgänglich, um Trends zu erkennen und qualitativ zu beraten."

Den Preis für die bemerkenswerteste Unternehmerin, ausgelobt von der Wirtschaftskammer Österreich, überreichte Vizepräsidentin Ulrike Rabmer-Koller: "Frauen führen mehr als 50 Prozent der Unternehmen."

Auszeichnungen abgelehnt

Viel Applaus erntete der Seniorchef der Greiner-Gruppe, Peter Greiner, für seinen Pegasus in Kristall. Er habe den Preis angenommen, weil er für sein Lebenswerk stehe, sagte er. Bisher habe er Auszeichnungen aus Prinzip abgelehnt: "Ich habe den Kommerzialrat nicht angenommen. Da habe ich mich zu jung gefühlt." Er wurde am Mittwoch auch als Geburtstagskind gefeiert. Seit 6. Juni ist er 75.

Quelle: nachrichten.at
Artikel: http://www.nachrichten.at/nachrichten/wirtschaft/pegasus/Die-Reise-in-die-Digitalisierung-fordert-die-gesamte-Wirtschaft;art155990,2591036
© OÖNachrichten / Wimmer Medien · Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung
Bitte Javascript aktivieren!