Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 19. Jänner 2018, 01:04 Uhr

Linz: 4°C Ort wählen »
 
Freitag, 19. Jänner 2018, 01:04 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Wirtschaft

Zukunftsplan für Opel vorgestellt

RÜSSELSHEIM. Hundert Tage nach der Übernahme durch den französischen PSA-Konzern (Peugeot-Citroen) wurde gestern, Donnerstag, der Zukunftsplan für den Autobauer Opel präsentiert.

Ohne Werksschließungen und Kündigungswellen, dafür mit einheitlicher Technologie im Konzern und höheren Stückzahlen im Einkauf soll Opel nach jahrelangen Verlusten wieder flottgemacht werden. Alle künftigen Opel-Modelle werden bis 2024 auf PSA-Plattformen gebaut, statt neun sollen es nur noch zwei sein. So will PSA-Chef Carlos Tavares erreichen, dass die Rüsselsheimer pro Auto 700 Euro Produktionskosten einsparen und schon ab einer Jahresproduktion von 800.000 Fahrzeugen Geld verdienen.

Nachholbedarf hat Opel bei der Umstellung auf Elektro- und Hybridautos. In allen Baureihen bis 2024 sollen Elektroautos oder Hybridwagen zusätzlich zu den Verbrennern auf den Markt kommen.

Kommentare anzeigen »
Artikel 10. November 2017 - 00:04 Uhr
Mehr Wirtschaft

Tausende Anleger könnten nach Pleite bei Wienwert Millionen verlieren

LINZ / WIEN. Umstrittener Immobilienentwickler kann Anleihen nicht mehr zurückzahlen.

Quartett aus Hagenberg entwickelt künstlichen Butler

LINZ / WIEN. Zahl der Gründungen erreichte 2017 ein Zehn-Jahres-Hoch.

Wie Oberösterreichs Möbelhersteller dem schwierigen Markt trotzen

Team 7 investiert 20 Millionen Euro, Generationswechsel bei Joka in Schwanenstadt.

Mehr Technik-Studenten an der Linzer Universität

LINZ. Ein Plus von 13 Prozent in den MINT-Fächern.

Die Lebensmittel-Exporte haben deutlich angezogen

BERLIN / WIEN. Österreichs Betriebe verkauften im Vorjahr vor allem Getränke, Fleisch und Milchprodukte ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!