Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 24. April 2014, 23:44 Uhr

Linz: 12°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 24. April 2014, 23:44 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Wirtschaft

Staatsanwälte ermitteln gegen Piëch und Porsche

STUTTGART. Die Staatsanwaltschaft in Stuttgart weitet ihre jahrelangen Ermittlungen gegen Führungskräfte der Porsche Holding aus.

Staatsanwälte ermitteln gegen Piëch und Porsche

Ermittlungen jetzt auch gegen Ferdinand Piëch Bild: dpa/Uli Deck

„Es gibt ein Ermittlungsverfahren gegen alle Mitglieder des Aufsichtsrates der Porsche Holding wegen Beihilfe zur Marktmanipulation“, sagte gestern eine Sprecher der Behörde.

Damit nimmt die Justiz auch die Porsche-Großaktionäre Ferdinand Piëch und Wolfgang Porsche und den Betriebsratschef Uwe Hück ins Visier. Im März läuft eine fünfjährige Verjährungsfrist für die angeblichen Marktmanipulationen ab.

Die Stuttgarter Staatsanwälte gehen seit 2009 dem Verdacht nach, dass die Porsche Holding im Übernahme-Poker mit Volkswagen im Jahr 2008 mehrfach falsche Angaben über den Beteiligungserwerb und ihre Beherrschungsabsichten gemacht hat.

Gegen der früheren Porsche-Chef Wendelin Wiedeking und den früheren Finanzvorstand Holger Härter haben die Staatsanwälte im Dezember 2012 vor dem Landgericht Stuttgart bereits Anlage erhoben, über deren Zulassung aber noch nicht entschieden ist.

Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
 
/
 

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 4 + 1? : 


Artikel OÖN 13. Februar 2013 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Telekom: ÖIAG-Chef Mitterbauer spricht von Wortbruch

WIEN. Der Kurs der Telekom-Aktie ist nach dem Syndikatsbeschluss im Höhenflug.

Haribo bringt blaue Gummibärchen auf den Markt

BONN. Rote, gelbe oder grüne Furchtgummibärchen haben bei Haribo eine lange Tradition - nun bringt das ...

AUA erlaubt Benutzung elektronischer Geräte während des ganzen Flugs

WIEN. Ab 1. Mai dürfen Passagiere der Austrian Airlines (AUA) Handys und Tablets bei Starts und Landungen ...

"Dunkin' Donuts" kommt nach Österreich

WIEN. Die US-Fastfood-Kette "Dunkin' Donuts" will in Österreich Fuß fassen.

Chaotischer Poker um Telekom Austria

WIEN. Als der Chef des Aufsichtsrats aus dem Urlaub eingeflogen wurde, kam eine Mehrheit zustande.
Meistgelesene Artikel   mehr »