Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 19. Oktober 2017, 01:58 Uhr

Linz: 10°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 19. Oktober 2017, 01:58 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Wirtschaft

Scharfer Strukturwandel

GARSTEN. Bis 2025 wird jeder fünfte Landwirt aufgeben.

Scharfer Strukturwandel

KeyQuest-Chef Johannes Mayr Bild: Werk

In der Urproduktion erwartet der Marktforscher und Nebenerwerbs-Biobauer Johannes Mayr einen weiteren Konzentrationsprozess. Die Zahl der landwirtschaftlichen Betriebe werde in Österreich bis 2025 um weitere 21 Prozent auf 132.000 sinken. Wenn das tiefe Preisniveau bei Milch und Schweinefleisch anhalte, könne sich der Strukturwandel sogar verschärfen, befürchtet Mayr.

Die Produktionsmenge sei in Österreich konstant; sie werde von immer weniger Bauern erzeugt. "Anders wäre es angesichts der Preisentwicklung wirtschaftlich nicht möglich", so Mayr. 20 Jahre sind die Preise real nicht gestiegen. Rund 14 Prozent der Betriebsführer wollen wachsen und so ihre Konkurrenzfähigkeit steigern. Zwei Drittel wollen ihren Stand halten, der Rest aufgeben.

Kommentare anzeigen »
Artikel 02. Januar 2016 - 04:21 Uhr
Weitere Themen

Warum soll man noch sparen, Herr Schaller?

LINZ. Weltspartag: RLB-Chef Heinrich Schaller über Zinsen, Bürokratie und die Finanzierung ...

Flugzeugzulieferer FACC ist besser unterwegs als geplant

RIED. Bauarbeiten für Ausbau laufen, 100 Leute werden gerade gesucht.

Experten-Tipps für Verkäufe im Internet

LINZ. Warum funktioniert eine Internetseite manchmal gut und manchmal gar nicht?

Doppler-Gruppe kauft Fazeni

WELS / ALLHAMING. Die Doppler- Gruppe aus Wels mit seinen Turmöl-Tankstellen übernimmt den ...

Neuer Vertrag mit den Entsorgern

LINZ. Die Bezirksabfallverbände und die beiden Statutarstädte Wels und Steyr haben mit den beiden ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!