Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 19. April 2015, 11:27 Uhr

Linz: 9°C Ort wählen »
 
Sonntag, 19. April 2015, 11:27 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Wirtschaft

Neue Aufgabe für Porsche Holding im VW-Konzern

STUTTGART. Für Porsche brachte das Jahr 2012 eine Zäsur in der Firmengeschichte. Das Sportwagengeschäft, gebündelt in der Porsche AG, ging komplett an Volkswagen.

Übrig blieb die Porsche-Holding SE. Von der Dachgesellschaft könnte man bald noch viel hören. Denn im Juni wurde die Porsche Automobil Holding SE (kurz PSE) von einer reinen Holdinghülle zum strategischen Investmentvehikel im Reich des VW-Konzerns. Die Porsche SE hat Milliarden in der Kasse für Beteiligungen, etwa an Zulieferfirmen aus der Autobranche oder erneuerbaren Energien.

In den Schlagzeilen ist PSE auch wegen Anlegerklagen infolge der verlorenen Übernahmeschlacht mit VW. Eine Schadenersatzklage von Hedgefonds wurde in New York allerdings vor ein paar Tagen aus formalen Gründen abgewiesen.

Kommentare anzeigen »
Artikel 02. Januar 2013 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

VW-Aufsichtsratschef Piech droht angelblich Entmachtung

WOLFSBURG. Volkswagen-Aufsichtsratschef Ferdinand Piech muss eines deutschen Medienberichts zufolge nach ...

Die Rebellen der Volksbank Almtal bieten Wien die Stirn

SCHARNSTEIN/WIEN. Die kleine Volksbank Almtal leistet vehementen Widerstand gegen die von Wien geplante ...

Finanzspritze für Athen? Kreml relativiert

ATHEN. Angesichts der dramatischen Finanzlage versucht Athen offenbar mit aller Macht, Geldquellen in ...

Schlappe für Piëch: Winterkorn bleibt zumindest bis 2016 VW-Chef

SALZBURG/WOLFSBURG. Piëch setzte sich im internen Machtkampf vorerst nicht durch – Winterkorn ist ...

Der halbe Umsatz des ÖBB-Konzerns kam 2014 direkt vom Steuerzahler

WIEN. ÖBB-Chef verweist auf Gewinnsprung von 68 Prozent auf 171 Millionen Euro.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!