Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 26. Juli 2016, 04:32 Uhr

Linz: 19°C Ort wählen »
 
Dienstag, 26. Juli 2016, 04:32 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Wirtschaft

Neue Aufgabe für Porsche Holding im VW-Konzern

STUTTGART. Für Porsche brachte das Jahr 2012 eine Zäsur in der Firmengeschichte. Das Sportwagengeschäft, gebündelt in der Porsche AG, ging komplett an Volkswagen.

Übrig blieb die Porsche-Holding SE. Von der Dachgesellschaft könnte man bald noch viel hören. Denn im Juni wurde die Porsche Automobil Holding SE (kurz PSE) von einer reinen Holdinghülle zum strategischen Investmentvehikel im Reich des VW-Konzerns. Die Porsche SE hat Milliarden in der Kasse für Beteiligungen, etwa an Zulieferfirmen aus der Autobranche oder erneuerbaren Energien.

In den Schlagzeilen ist PSE auch wegen Anlegerklagen infolge der verlorenen Übernahmeschlacht mit VW. Eine Schadenersatzklage von Hedgefonds wurde in New York allerdings vor ein paar Tagen aus formalen Gründen abgewiesen.

Kommentare anzeigen »
Artikel 02. Januar 2013 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Diese Mitarbeiter sucht Oberösterreich

LINZ. Nachfrage nach Facharbeitern ist weiter groß – Gastronomie kämpft mit ihrem Image.

Bankomatgebühr: Verbot "eher verfassungswidrig"

LINZ/WIEN. Linzer Verfassungsjurist Andreas Janko zweifelt an den Plänen von Sozialminister Alois Stöger.

VW bleibt trotz Dieselskandals weltgrößter Autobauer

WOLFSBURG. Der vom Dieselskandal erschütterte Volkswagen-Konzern hat nach einer Studie im ersten Halbjahr ...

RZB verkauft 17,6 Prozent von ihrer UNIQA-Beteiligung

WIEN. Die Raiffeisen Zentralbank (RZB) trennt sich großteils von ihrer Beteiligung am Versicherungskonzern ...

Sanierungsplan für Ukraine-Beteiligung von Siegfried Wolf

WIEN. Ein ukrainisches Gericht hat Mitte Juli einem Sanierungsplan der Charkiwer Traktorenfabrik (XTZ) ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!