Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 23. April 2014, 18:19 Uhr

Linz: 21°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 23. April 2014, 18:19 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Wirtschaft

Neue Aufgabe für Porsche Holding im VW-Konzern

STUTTGART. Für Porsche brachte das Jahr 2012 eine Zäsur in der Firmengeschichte. Das Sportwagengeschäft, gebündelt in der Porsche AG, ging komplett an Volkswagen.

Übrig blieb die Porsche-Holding SE. Von der Dachgesellschaft könnte man bald noch viel hören. Denn im Juni wurde die Porsche Automobil Holding SE (kurz PSE) von einer reinen Holdinghülle zum strategischen Investmentvehikel im Reich des VW-Konzerns. Die Porsche SE hat Milliarden in der Kasse für Beteiligungen, etwa an Zulieferfirmen aus der Autobranche oder erneuerbaren Energien.

In den Schlagzeilen ist PSE auch wegen Anlegerklagen infolge der verlorenen Übernahmeschlacht mit VW. Eine Schadenersatzklage von Hedgefonds wurde in New York allerdings vor ein paar Tagen aus formalen Gründen abgewiesen.

Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
 
/
 

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2? : 


Artikel 02. Januar 2013 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

voest: Größte Investition von Österreichern in den USA

CORPUS CHRISTI. Spatenstich für 550 Millionen Euro teure Direktreduktionsanlage in Texas.

Standortdebatte: Industrie fordert klares Bekenntnis der Politik

LINZ. Die OÖ Industriellenvereinigung (IV) fordert ein klares Bekenntnis der Politik zum Standort und ...

Pfeiffer will Marktführer für Lebensmittel aus dem Internet sein

TRAUN/WIEN. Pfeiffer-Gruppe will Amazon einen Schritt voraus sein.

Staatsholding und Mexikaner feilschen bis zuletzt um Allianz bei der Telekom

WIEN. Aufsichtsrat soll heute den Syndikatsvertrag absegnen – Betriebsrat drohte mit Widerstand.

Italiens Banken wollen 1500 Filialen schließen

ROM. Die italienischen Banken müssen weiter sparen. 1500 Filialen sollen in den nächsten drei Jahren ...
Meistgelesene Artikel   mehr »