Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 6. Dezember 2016, 15:06 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Dienstag, 6. Dezember 2016, 15:06 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Wirtschaft

Neue Aufgabe für Porsche Holding im VW-Konzern

STUTTGART. Für Porsche brachte das Jahr 2012 eine Zäsur in der Firmengeschichte. Das Sportwagengeschäft, gebündelt in der Porsche AG, ging komplett an Volkswagen.

Übrig blieb die Porsche-Holding SE. Von der Dachgesellschaft könnte man bald noch viel hören. Denn im Juni wurde die Porsche Automobil Holding SE (kurz PSE) von einer reinen Holdinghülle zum strategischen Investmentvehikel im Reich des VW-Konzerns. Die Porsche SE hat Milliarden in der Kasse für Beteiligungen, etwa an Zulieferfirmen aus der Autobranche oder erneuerbaren Energien.

In den Schlagzeilen ist PSE auch wegen Anlegerklagen infolge der verlorenen Übernahmeschlacht mit VW. Eine Schadenersatzklage von Hedgefonds wurde in New York allerdings vor ein paar Tagen aus formalen Gründen abgewiesen.

Kommentare anzeigen »
Artikel 02. Januar 2013 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Westbahn verkauft das Bus-Geschäft an Blaguss

WIEN. Die Westbahn, privater Konkurrent der ÖBB mit dem Großaktionär Hans Peter Haselsteiner, zieht sich ...

Amazon eröffnete Supermarkt ohne Kassen

SEATTLE. Amazon hat einen ersten Lebensmittel-Geschäft ohne Kassen eröffnet und damit einen neuen ...

Banken verdienten im Osten netto 17 Milliarden Euro

WIEN. Seit dem Jahr 2003 haben Österreichs Kreditinstitute in Osteuropa 25 Milliarden Gewinn gemacht und ...

Der Fingerabdruck als Schlüssel zum Erfolg

LINZ. Alle 40 Sekunden geht in Deutschland ein Schlüssel verloren.

Datenschutz: Neue Pflichten, drakonische Strafen

LINZ. Attacken auf Institutionen und Firmen machen immer häufiger Schlagzeilen.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!