Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 31. Jänner 2015, 06:25 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Samstag, 31. Jänner 2015, 06:25 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Wirtschaft

Neue Aufgabe für Porsche Holding im VW-Konzern

STUTTGART. Für Porsche brachte das Jahr 2012 eine Zäsur in der Firmengeschichte. Das Sportwagengeschäft, gebündelt in der Porsche AG, ging komplett an Volkswagen.

Übrig blieb die Porsche-Holding SE. Von der Dachgesellschaft könnte man bald noch viel hören. Denn im Juni wurde die Porsche Automobil Holding SE (kurz PSE) von einer reinen Holdinghülle zum strategischen Investmentvehikel im Reich des VW-Konzerns. Die Porsche SE hat Milliarden in der Kasse für Beteiligungen, etwa an Zulieferfirmen aus der Autobranche oder erneuerbaren Energien.

In den Schlagzeilen ist PSE auch wegen Anlegerklagen infolge der verlorenen Übernahmeschlacht mit VW. Eine Schadenersatzklage von Hedgefonds wurde in New York allerdings vor ein paar Tagen aus formalen Gründen abgewiesen.

Kommentare anzeigen »
Artikel 02. Januar 2013 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Tabakkonzern JTI kündigt weitere Preiserhöhungen an

WIEN. Der Tabakkonzern JTI Austria (früher: Austria Tabak) vollzieht mit 2. März eine weitere Preiserhöhung.

Alle gegen Trauner: Ein überschaubar harter Wahlkampf

In vier Wochen wählen Oberösterreichs Unternehmer ihre Standesvertretung.

Standortagentur heißt jetzt "Business Upper Austria"

LINZ. Erneuerungsprozess in der TMG ist mit einem neuen Namen und einem modernisierten Auftritt nun ...

Fetteste Förderung für die größten Kritiker

UVB-Obmann Karl Keplinger und sein Vize Johann Großpötzl bezogen die höchsten Subventionen.

Takeda leidet unter Russland-Geschäft

LINZ. Linzer Pharmafirma rechnet frühestens Mitte 2015 mit einer Erholung in den GUS-Staaten.
Meistgelesene Artikel   mehr »