Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 19. Februar 2018, 20:34 Uhr

Linz: 1°C Ort wählen »
 
Montag, 19. Februar 2018, 20:34 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Wirtschaft

Nestlé übernimmt Mehrheitsbeteiligung an Blue Bottle Coffee

VEVEY. Der Nahrungsmittelkonzern Nestlé übernimmt die Mehrheit am US-Unternehmen Blue Bottle Coffee. Damit stärkt Nestle seine Position im hochpreisigen Kaffeegeschäft.

Nestle

Nestle-Logo Bild: EPA

Der Röster und Fachhändler von Kaffeespezialitäten mit Sitz in Oakland solle weiterhin als selbstständiges Unternehmen tätig sein, teilte der Schweizer Konzern am Donnerstag mit.

Das aktuelle Management und die Mitarbeiter werden eine Minderheitsbeteiligung behalten. Zudem bleiben Vorstandschef Bryan Meehan sowie Firmengründer und Produktvorstand James Freeman im Amt. Zu den finanziellen Einzelheiten machte der Schweizer Konzern keine Angaben. Blue Bottle Coffee betrieb laut Mitteilung Ende 2016 insgesamt 29 Cafes in Großstädten in den USA und Japan. Bis Ende 2017 soll diese Zahl auf 55 steigen. Darüber hinaus verkauft das US-Unternehmen sowohl Fertiggetränke als auch gerösteten und gemahlenen Kaffee.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 14. September 2017 - 19:26 Uhr
Mehr Wirtschaft

Siemens gibt Startschuss für Börsengang von Healthineers

MÜNCHEN. Die Medizintechnik-Tochter von Siemens will noch vor Ostern an die Börse.

EU zahlt knapp 200 Millionen Euro an Zuckerhersteller

BRÜSSEL. Die Europäische Union erstattet Zuckerherstellern wegen zu viel erhobener Abgaben 195,3 Millionen ...

Eurogruppe schlägt de Guindos als neuen EZB-Vizepräsidenten vor

BRÜSSEL. Die Eurogruppe hat am Montag den spanischen Finanzminister Luis de Guindosals neuen ...

Causa OeBS - Fünf bedingte Freiheitsstrafen

WIEN. Im Verfahren rund um die Bestechung ausländischer Notenbanken durch die ...

Handelsketten wehren sich gegen Nestle-Preisdiktat

Das Preisdiktat von Nestle stößt bei großen Supermarktketten auf viel Unmut.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!