Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 23. Juni 2018, 04:41 Uhr

Linz: 10°C Ort wählen »
 
Samstag, 23. Juni 2018, 04:41 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Wirtschaft

KTM-Chef erstmals auf Forbes-Liste der reichsten Menschen

WASHINGTON/SEATTLE/REDMOND. Auf der Liste der Superreichen des US-Magazins "Forbes" befinden sich auch heuer acht Österreicher. Erstmals vertreten ist auch ein Oberösterreicher.

49 Kommentare nachrichten.at/apa 07. März 2018 - 10:32 Uhr
Kommentare zu diesem Artikel
Expert22 (102) 07.03.2018 23:03 Uhr

Fortsetzung:
Ich war am Ende mit den Zeichen für diese Nachricht, deshalb hier die Fortsetzung.

Ich wollte nur mehr schreiben, dass jetzt gerne die Neider und die roten Kommunisten über mich herziehen und ihre Wut über mich auslassen können, ich halte das schon aus!!!

Am Ende noch einen Tip:
Gott sei Dank leben wir in einem Land, wo man es trotz der Jahrzehnte lang so unternehmerfeindlichen Regierung, durch Arbeit und Geschick zu einem Vermögen bringen kann, aber man muss sich schon den Kopf zerbrechen und darf sich für keine Arbeit zu schade sein!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Malefiz (8764) 07.03.2018 23:03 Uhr

Ein Tip: platzieren Sie die Fortsetzung unter Ihrem eigenen Kommentar per "Antwort schreiben". Das macht die Sache etwas übersichtlicher.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Expert22 (102) 07.03.2018 22:03 Uhr

Ich habe jetzt relativ spät diese schon lange Liste mit Kommentaren gelesen und es erschreckt mich immer wieder. Österreich ist anscheinend wirklich das Land der Neidgesellschaft!!!
In anderen Ländern wären, oder sind die Einwohner froh wenn sie tüchtige Unternehmer haben, die Arbeitsplätze schaffen und für viele Leute Wohlstand schaffen, aber in Österreich muss man sein Vermögen verstecken, um nicht als Gauner eingeschätzt zu werden!
Ich besitze zwar keine Milliarden, aber mit mit knapp 20 Millionen Euro und Jahreserträgen von netto 250.000 bis 300.000, komme ich gut durchs Leben und stehe nicht an der Front wie Hr. Pierer.
Ich kann das hier feststellen, da mich niemand hier kennt und somit sich der Neid in Grenzen hält!
Aber zur Aufklärung, ich habe alles selbst erarbeitet und nach Schaffung von einem kleinen Vermögen, habe ich diese durch geschicktes Veranlagen noch erheblich vergrößert. Aber alles legal und Steuerehrlich!
Fortsetzung folgt

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Froeschel (151) 07.03.2018 22:03 Uhr

Zitat nach Mark Twain, amerikanischer Schriftsteller von z.B. "Onkel Tom's Hütte" um 1860: Hinter jedem großen Vermögen steckt mindestens ein Verbrechen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
markusde (844) 08.03.2018 00:03 Uhr

Na klar. Und hinter jedem Forumspost steckt ein arbeitsloser Schmarotzer. Genug Vorurteile?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
europa04 (4001) 07.03.2018 20:03 Uhr

An der Unternehmerfeindlichkeit, wie du behauptest, sind ja manche Unternehmer nicht ganz unschuldig. Wer hat sich den im Wahlkampf die ÖVP gekauft????????? Ein Unternehmer!!!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
mercedescabrio (4650) 07.03.2018 22:03 Uhr

europa04 und deine freunderl, sind nicht ganz unschuldig, wenn nicht sogar hauptschuldig für die kifferkurse in der zentale. warst Kursteilnehmer.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
lndsmdk (3333) 07.03.2018 23:03 Uhr

-> die Effen brauchen sogar fürs Kiffen einen Kurs, na hawediere,
seids ihr sogar zu doof um eine zu Rauchen?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
nichtschweiger (611) 07.03.2018 20:03 Uhr

Ja eh klar - die ÖVP kann man um lächerlicher 400000 Euro kaufen und dann gehört sie einem und macht alles was man will!!!

Was seid ihr nur für Kleingeister!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
nichtschweiger (611) 07.03.2018 20:03 Uhr

Ginge es bei diesem Artikel um Ausländer würden die OÖN das Forum wegen Hasspostings und Verhetzung schließen - aber so geht es ja "nur" um einen reichen Österreicher und über Reiche kann man herziehen ihnen kriminelles Handeln, Ausbeutung, Betrug und was sonst noch was, unterstellen und sie mit Dreck bewerfen!

Erbärmlich was manche hier so absondern! Die Unternehmerfeindlichkeit in Österreich ist erschreckend und es ist erstaunlich, dass es immer noch Leute gibt die im Land investieren und hier weiterhin wohnen wollen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Zaungast_17 (22913) 07.03.2018 23:03 Uhr
europa04 (4001) 07.03.2018 20:03 Uhr

Da wird ja sicher wieder etwas für die Schwarze ÖVP abfallen. Der hat sich ja im Wahlkampf auch nicht lumpen lassen. Darum werden ja jetzt die Unternehmenssteuern gesenkt. Dafür bekommen ganzjährig Arbeitslose oder Notstandsbeziehende Alleinverdiener KEINEN Kinderbonus. Dieses Geld braucht die Regierung für die Besserverdiener und für Reichen, damit sie noch reicher werden.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
reibungslos (7353) 07.03.2018 16:03 Uhr

Viele dürften nicht kapieren, dass der Großteils des Vermögens der "Superreichen" in den Unternehmen steckt. Besser, KTM gehört großteils dem Herrn Pierer als irgend einem Investmentfonds, dessen Besitzstruktur kaum zu durchschauen ist und wo der Profit mit Sicherheit nicht in Österreich verbleibt.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
spoe (2437) 07.03.2018 21:03 Uhr

Die Neider kapieren auch sonst wenig, schon gar nicht, dass sie politisch instrumentalisiert werden.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
sol3 (7121) 07.03.2018 16:03 Uhr
-freddy- (51) 07.03.2018 15:03 Uhr

Deshalb ist er Großspender bei der ÖVP. Damit er die Arbeiter noch mehr ausbeuten kann und auf der Reichstenliste weiter nach vorne rutscht.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
reibungslos (7353) 07.03.2018 16:03 Uhr

Wenn man die Autos am Mitarbeiterparkplatz von KTM ansieht, dürfte sich die Ausbeutung in engen Grenzen halten.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
strandhuepfer (1935) 07.03.2018 17:03 Uhr
Gerd63 (1176) 07.03.2018 16:03 Uhr

Und welche Autos sieht man?
Ich nehme einmal an, die Porsches, Maseratis, Ferraris, Q7, 8er-BMW's, Mercedes-SLK's sind in der Minderheit.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Caos (197) 07.03.2018 15:03 Uhr

da hat sich der Deal mitn Kurz wohl ausgezahlt grinsen

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
oberoesi (994) 07.03.2018 14:03 Uhr

Ja mei, ein Idol mehr am "Himmel des Kapitals" ... Hoffentlich weiß er die Arbeit der KTM-MitarbeiterInnen zu würdigen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
lndsmdk (3333) 07.03.2018 14:03 Uhr

-> Geld und Reichtum sind mir wurscht -> aber die Typen stehen außerhalb des Gesetz -> wenn die einen umlegen, geht ein anderer in den Häfen traurig

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
kleinEmil (6628) 07.03.2018 15:03 Uhr

Sag mal, was für Substanzen nimmt deine Freundin denn zu sich? Oder entspringt dieses Gewäsch ausnahmsweise mal deinem eigenen Gehirn?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
lndsmdk (3333) 07.03.2018 23:03 Uhr

-> reg dich ab, geht dich nichts an, meine Freundin arbeitete im Gefängnis -> du hast null Ahnung, wer da drin sitzt und warum

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jago (43887) 07.03.2018 14:03 Uhr

Diese Superreichen haben es besser als die andern verstanden, die Möchtegerns und Iwüamid zu melken.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
StefanieSuper (1395) 07.03.2018 14:03 Uhr

Viele haben es wahrscheinlich schon vergessen was 2007 durch den OGH letzendlich entschieden wurde: "Günstig gekauftes "Grünland" wird rasch zu teurem "Bauland" - zumindest wenn der Käufer KTM-Chef Stefan Pierer ist. Die Vorbesitzerin klagte und gewann jetzt in allen Instanzen. - derstandard.at/2849872/OGH-kippt-Grundkauf-von-KTM-Boss. Zum Verhängnis wurde Pierer der Kauf eines 3000 Quadratmeter Grundstückes in Puchberg bei Wels. - derstandard.at/2849872/OGH-kippt-Grundkauf-von-KTM-Boss (Standard 22.4.2007). Man kann da ja nur erahnen, mit welchen Praktiken dieses Vermögen aufgebaut wurde. Herr Kurz wird aber natürlich seinen gut einstudierten Diener reißen, denn er wäre selbst gerne so eine kühle Socke. Mit der Spende von € 436.500,00 hat er Kurz ja - ganz ohne Gegengeschäft?? - beim Wahlkampf unter die Arme gegriffen. Wer hat, der hat! Und dem werden Wünsche erfüllt. Laut Presse hat nach Angaben der SPÖ 2012 und 2013 nämlich weniger als 3000 Euro Einkommensteuer pro Jahr gezahlt!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
nichtschweiger (611) 07.03.2018 21:03 Uhr

Nenn dich StefanieNiederträchtig das würde besser zu den Posts passen die du regelmäßig ablieferst! Super kannst du bei der Mieselsucht die dich auszeichnet ohnehin nicht sein. Eher wahrscheinlich, dass dein Leben ziemlich armselig ist bei dem Hass den du auf all jene hast denen es besser geht als dir (also eigentlich eh alle).

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
kleinEmil (6628) 07.03.2018 15:03 Uhr

Gänzlich falsche Hetze! Der rote Wadlbeisser Kai Jan Krainer war nicht in der Lage, Pierers Einkommenssituation korrekt darzustellen. Bei den kolportierten 2.642 Euro handelte sich sich bloß um Pierers Aufsichtsratsbezüge; seine Vergütung als Vorstand wurde von der Pierer Konzerngesellschaft GmbH korrekt versteuert. Auch wenn es den Rothäuten nicht passt, diese Vorgehensweise ist absulut korrekt - und wird bei weitem nicht nur von Pierer so praktiziert.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
AndreasHofer (55) 07.03.2018 17:03 Uhr

Besser als Pierer hat es nur Karl Heinz gemacht. Der hat seine Arbeitsleistung über eine Stiftung in Liechtenstein abgerechnet. Eine nette Gesellschaft, in der sich Herr Pierer befindet.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
strandhuepfer (1935) 07.03.2018 17:03 Uhr

Aber bei dem Grundstücksgeschäft des Herrn DI (nicht Dr.) Pierer mit einer alten Frau, den das Höchstgericht kippte, lernt man eben den Charakter kennen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
lndsmdk (3333) 07.03.2018 14:03 Uhr

durch ehrliche Arbeit ist keiner von denn reich geworden -> die idiotischen Politiker, die vor den Reichen kuschen machen es möglich

-> die Korruptionsreichen sind die wahren Sozialschmarotzer

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
lisazaralisa (14) 07.03.2018 13:03 Uhr

... und von diesem Herren wird der tolle Hr. Kurz finanziell unterstützt! Na was wird er woll dafür haben wollen??? Noch mehr Steuerersparnis bis der Kragen platzt.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
mcgyver (225) 07.03.2018 12:03 Uhr

Und für ein wenig Parteispende kann man auch noch Gesetze kaufen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
strandhuepfer (1935) 07.03.2018 12:03 Uhr

Reich an Geld ist der schon. Das ist schon alles.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
markusobermueller (402) 07.03.2018 12:03 Uhr

hawediehre

Warad dea net reich, waratn vüle net arm.
Des o*****och, des elendie.

Dea steht füa unsa gsöschoft, bist reich, bleibst reich. Bist arm, bleibst arm. Wia im mittloita, owa fü schlimma.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
benzinverweigerer (5017) 07.03.2018 12:03 Uhr

Aus meiner Sicht hat er eine ganze Menge hochwertige Arbeitsplätze mit dem vormals vor dem Zusperren gestandenen KTM-Konzern geschaffen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
strandhuepfer (1935) 07.03.2018 12:03 Uhr

Das stimmt. Geschäftlich außerordentlich tüchtig. Das ist schon alles.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
pepone (45359) 07.03.2018 13:03 Uhr

strandhuepfer benzinverweigerer

so sehe ich das auch ..
diese Geschäftsleute kriagn eh nix gschenkt auf dem wödmoarkt . siehe da trumpdepp mit sein zoll.

da braucht es auch Hirn um sich so behaupten zu können !

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
ElimGarak (6461) 07.03.2018 11:03 Uhr

Jetzt samma wieder wer, wenn ein Oberösterreicher auf dieser Liste ist, das hebt "unser" Selbstwertgefühl sooo unheimlich. oder?

Schön für ihm, es sei ihm gegönnt, aber sonst ist es doch komplett wuascht...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
xolarantum (1236) 07.03.2018 11:03 Uhr

bist narrisch oida ! was sich der AAAALLLES leisten kann,
dep(p)ression & sinnlosigkeit für den kleinen mann !

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Berkeley_1972 (455) 07.03.2018 10:03 Uhr

Einerseits eine tolle, aus eigener Kraft realisierte Leistung - unverständlich andererseits, daß Dr. Pierer - sofern man den Medieneinschaltungen glauben schenkt - Steuersparkonstruktionen, losgelöst einmal davon, ob diese rechtlich in Ordnung sind, überhaupt "Not hat". Das letzte Hemd hat keine Taschen, der Reichste am Friedhof bringt auch nix und alles der Familie vererben birgt die Gefahr, daß es den Charakter verdirbt

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Zaungast_17 (22913) 07.03.2018 23:03 Uhr
auchfussgaenger (948) 07.03.2018 10:03 Uhr

Warum sollt er die ganzen schmarotzenden Österreicher durchfüttern, wenn er sein Geld in xtausend Hedgefonds parken kann? Ihr seids doch alle nichts wert. - Kurz und andere random ÖVPler

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jago (43887) 07.03.2018 13:03 Uhr

Der Schlüsselbegriff "sein Geld" macht mich sinnieren grinsen

Wobei ich eh gaaanz locker sinniere gegen die Sozialen aber das "sein" grummelt auch herum.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 5 + 1? 

Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!